"Lesespaß" in Gütersloh

"Lesespass" in Gütersloh

Eine Initiative von Bertelsmann, der Stiftung Lesen und des Goethe Instituts e.V.

Wirksam, erfolgreich und nachhaltig – dies ist das Fazit der Initiatoren Bertelsmann SE & Co. KGaA, Stiftung Lesen und Goethe-Institut nach der Projektlaufzeit von „Lesespaß“ in Gütersloh. Im Jahr 2010 hatte Bertelsmann „Lesespaß“ zum 175. Firmenjubiläum am Unternehmenssitz in Gütersloh ins Leben gerufen. Ursprünglich auf zwei Jahre angelegt, wurde die Initiative auf Grund der positiven Resonanz in der Bevölkerung sowie des nachweislichen Erfolgs mehrmals auf insgesamt fünf Jahre verlängert.

Die bis heute bundesweit einzigartige Leseförder-Initiative hat Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren in den Mittelpunkt gerückt, die bislang zu selten mit Büchern und Lesen in Berührung gekommen waren. 30 verschiedene Einzelprojekte wurden umgesetzt, denn „Lesespaß“ verfolgte einen modularen Ansatz, um die Kinder und Jugendlichen mit der Unterstützung der Multiplikatoren in Elternhaus, Kita, Schule und Bibliothek, aber auch im Fastfood-Restaurant oder Kino auf vielfältige und unterschiedliche Weise für das Lesen zu begeistern. Mit einer Mischung aus bewährten und innovativen, zum Teil ungewöhnlichen Ansätzen wollten die Initiatoren Kindern und Jugendlichen neue Zugänge zum Lesen als wichtiger Schlüsselkompetenz eröffnen.

Bei der Konzipierung und Umsetzung der einzelnen „Lesespaß“-Module wurden engagierte Akteure vor Ort eingebunden und bereits bestehende lokale Projekte integriert. Dadurch war sichergestellt, dass „Lesespaß“ genau auf die Bedürfnisse in der Stadt zugeschnitten ist. Der Gedanke der Nachhaltigkeit zog sich als roter Faden durch die gesamte Projektlaufzeit: Es wurden dauerhafte Netzwerke in der Stadt etabliert, die auch nach Projektende eigenständig weiterarbeiten.

Die Wirksamkeit von „Lesespaß“ in Gütersloh hat das Institut für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen regelmäßig evaluiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Initiative die (Lese-)Wirklichkeit in der Stadt positiv beeinflusst hat: Die Lesefreude bei Kindern und Jugendlichen genauso wie bei Erwachsenen hat zugenommen und die Gütersloher lesen heute mehr als zu Beginn von „Lesespaß“.

Weitere Informationen unter www.lesespass-guetersloh.de