Bücherstapel

Publikationen

Hier finden Sie eine Übersicht über die Publikationen des Instituts für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen.

Diese können teilweise kostenlos heruntergeladen werden. Alle anderen können hier bestellt werden.

11.05.2015

Stiftung Lesen veröffentlicht erstmals Studie zu funktionalem Analphabetismus am Arbeitsplatz

Viele "Mitwisser" in den Betrieben

SAPFA_Publikation ©Stiftung Lesen

In Deutschland leben 7,5 Millionen erwachsene Menschen, die trotz Schulbesuchs nicht richtig lesen und schreiben können. Mehr als die Hälfte von ihnen ist erwerbstätig. Die Stiftung Lesen hat nun erstmalig Studienergebnisse zu funktionalem Analphabetismus am Arbeitsplatz veröffentlicht und die Publikation mit dem Titel „Alphabetisierung und Grundbildung am Arbeitsplatz. Sichtweisen im beruflichen Umfeld und ihre Potenziale“ zum kostenlosen Download bereitgestellt. Der Band beruht auf einer Studie, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt wurde.


Die Untersuchung  der Stiftung Lesen beschreibt erstmals aus Sicht des beruflichen Umfeldes die Situation funktionaler Analphabeten am Arbeitsplatz, das Klima unter Kollegen und Vorgesetzten sowie Ansatzpunkte, um in Unternehmen für das Problem zu sensibilisieren. Im Mittelpunkt stehen Beschäftigte in Branchen und Tätigkeitsfeldern, in denen der Anteil funktionaler Analphabeten überdurchschnittlich hoch ist, zum Beispiel im Baugewerbe, in der Gastronomie oder der Gebäudereinigung.


Die Untersuchung zeigt, dass funktionaler Analphabetismus am Arbeitsplatz entgegen der gängigen Auffassung kein verstecktes Phänomen ist: Viele Betroffene gehen offen damit um, Kollegen und Arbeitgeber wissen häufig von funktionalen Analphabeten in ihrem Umfeld. Um betroffenen Mitarbeitern das Lesen und Schreiben abzunehmen, greifen sie oft auf Hilfsmechanismen zurück, etwa festgelegte Farbkodierungen auf Putzmitteln. So werden in der Praxis im Sinne der Fehlervermeidung oft nur die Symptome kuriert, statt das Problem nachhaltig anzugehen. Gleichzeitig arbeitet die aktuelle Studie der Stiftung Lesen Potenziale und Ansatzpunkte für zukünftige Maßnahmen im Bereich der Arbeitsplatz orientierten Grundbildung heraus, die sich aus dem offenen Umgang mit funktionalen Analphabeten ergeben. So sollen mit Hilfe der Studienergebnisse langfristige und nachhaltige Lösungen entwickelt werden, wie im betrieblichen Umfeld das Problem des funktionalen Analphabetismus bewältigt werden kann.

16.01.2014

Konferenzband "Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education"

Innovative Early Literacy-Ansätze präsentiert in einem neuen E-Book

Prepare For Life Titelbild Konferenzband ©Stiftung Lesen

Endlich publiziert und gleich herunterladbar: Das E-Book Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education ist das Resultat der gleichnamigen internationalen Expertenkonferenz, die im März 2013 in Leipzig stattgefunden hat.


Über das E-Book
Das englischsprachige E-Book präsentiert innovative praktische Ansätze und Forschung von 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz, unter ihnen herausragende Wissenschaftler wie beispielsweise Wolf Singer, Susan B. Neuman oder Eric A. Hanushek. Die Beiträge behandeln Themen von der Hirnforschung bis zur ökonomischen Relevanz frühkindlicher Entwicklung.

Warum dieses E-Book für Sie ist
Dieses E-Book ist für jeden, der im Bereich der Leseförderung arbeitet. Warum für jeden? Weil Early Literacy das Sprungbrett ins lebenslange Lernen ist und als Basis für den späteren Leseerwerb dient. Die Beiträge bringen Sie auf den neuesten Stand.

Buchabschnitte
1. Early Childhood Development – Prerequisites for Better Outcomes
2. Early Literacy Education – Concepts, Practice and Meaning
3. Background Conditions and Factors Influencing Development Potential and Literacy Support
4. Actors Promoting Early Childhood Literacy
5. Good Practices
6. Long-Term Perspectives
Leipzig Recommendations on Early Literacy Education

Über die Konferenz
Mehr als 130 Teilnehmer aus 35 verschiedenen Ländern diskutierten aktuellste kulturelle, soziale und politische Themen mit Bezug auf frühkindliche Entwicklung und Lesekompetenz. Die Internationale Expertenkonferenz „Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education" fand vom 12. bis 14. März 2013 in Leipzig statt. Die Konferenz wurde von der Stiftung Lesen und dem deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung organisiert.

Technische Details
144 Seiten als PDF.


Das kostenlose E-Book jetzt herunterladen (PDF):
Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education

Innovative Early Literacy Approaches Featured by new E-book

Finally published and downloadable: The e-book “Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education” is the result of the same-titled international expert conference that took place in Leipzig in March 2013.

About the e-book
The e-book features the innovative practical approaches and research of 40 of the conference participantswith outstanding scientists as Wolf Singer, Susan B. Neuman or Eric A. Hanushek among them. The articles cover topics from brain research to the economic relevance of early childhood development.

Why is this e-book relevant for you?
This e-book is relevant for everybody working in the field of literacy promotion. Why for everybody? Because Early Literacy is the stepping stone into lifelong learning and serves as a foundation of acquiring reading skills later on. The articles bring you up to speed.

Book sections
1. Early Childhood Development – Prerequisites for Better Outcomes
2. Early Literacy Education – Concepts, Practice and Meaning
3. Background Conditions and Factors Influencing Development Potential and Literacy Support
4. Actors Promoting Early Childhood Literacy
5. Good Practices
6. Long-Term Perspectives
Leipzig Recommendations on Early Literacy Education

About the conference
More than 130 participants from 35 different countries discussed cultural, social and political state-of-the-art topics related to early childhood language and reading skills. The International Expert Conference "Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education" took place in Leipzig from 12th to 14th March 2013.

The conference was organised by Stiftung Lesen  and sponsored by the German Federal Ministry of Education and Research.

Technical details
144 pages as PDF.

Download the e-book now for free (PDF):
Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education  

15.08.2013

Vorlesen im Kinderalltag

Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und Vorlesepraxis in den Familien

Vorlesen im Kinderalltag ©Stiftung Lesen

Anlässlich des zehnten Bundesweiten Vorlesetags am 15. November 2013 fasst die Stiftung Lesen unter dem Titel „Vorlesen im Kinderalltag“ die Ergebnisse der Vorlesestudien von 2007 bis 2012 zusammen, ordnet sie in den Forschungskontext ein und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für die Leseförderung. 

Die zentrale Erkenntnis: Vorlesen wirkt. Es fördert nicht nur Fantasie, Kreativität und Empathie, sondern hat auch Auswirkungen auf die späteren Bildungschancen. Kindern, denen vorgelesen wurde, haben eine positive Einstellung zum Lesen, ihnen fällt das Lesenlernen leichter und sie haben später im Durchschnitt bessere Schulnoten (zwischen einer Achtel- und einer Viertel-Note) als Gleichaltrige, denen nicht vorgelesen wurde.

Die vollständige Publikation ist ausschließlich als PDF-Datei erhältlich, die Sie hier herunterladen können.

Seite