Konferenz

Internationale Fachkonferenz zur frühkindlichen Lesesozialisation

Early Childhood and Reading Promotion

Fachtagung „Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education“

12. bis 14.03.2013, Leipziger Messegelände

Die Stiftung Lesen hat in Zusammenarbeit mit dem deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung und mit Unterstützung des Goethe-Instituts die internationale Fachtagung „Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education“ durchgeführt.

Die Konferenz brachte internationale Leseförderungs-Praktiker zu einem Austausch über Rahmenbedingungen, Trends und Erfolgsfaktoren in der Förderung frühkindlicher Sprachkompetenz zusammen und hatte das Ziel, zu einer dauerhaften, globalen Vernetzung relevanter Akteure beizutragen.


Die Tagung fand vom 12. bis 14. März 2013 im Vorfeld der Leipziger Buchmesse auf dem Messegelände statt. Der erste Tag war als Publikumstag konzipiert, die Tage 2 und 3 verstanden sich als Fachbesuchertage, deren Gäste auf Einladung der Organisatoren teilnahmen.

Tag 1 diente der Einführung ins Thema und einer Einordnung des Begriffs Early Literacy aus der Perspektive unterschiedlicher Forschungsfelder und Fragestellungen. International führende Experten ihrer Disziplinen erläuterten Grundlagen und Möglichkeiten der frühkindlichen Literacy-Förderung und ihrer bildungs- und sozialpolitischen Relevanz für die Gesellschaft.

Tag 2 gab den Experten aus Wissenschaft und Praxis Gelegenheit, den am Vortag begonnenen Fachdialog aufzunehmen und in thematisch fokussierten Panels fortzusetzen. Die Tagung definierte dazu verschiedene Panelformate:

  • Vortragsforum: Präsentation aktueller Forschungsergebnisse/Good-Practice-Berichterstattung
  • Diskussionsforum: Gegenüberstellung und Diskussion verschiedener Beiträge zum selben Thema
  • Szenario: Interaktive Workshops zur Know-how-Vermittlung von Praxiswissen in den Themenfeldern Evaluation, Fundraising, Campaigning

Tag 3 verdichtete die präsentierten und diskutierten Perspektiven des Themas Early Literacy Education auf die politische Dimension. Frühkindliche Literacy-Förderung stellt eine politische Aufgabe dar: Wie die Politik ihre Verantwortung wahrnimmt, welche Leitprinzipien definiert werden und deren Umsetzung im Bildungssystem gelingt, erörterten internationale Vertreter der Bildungspolitik und Bildungsforscher bevor abschließend die Frage nach länderübergreifenden Adaptionsmöglichkeiten gelungener Methoden und Projekte gestellt wurde: Funktioniert hier, was dort Erfolg hatte?

Bei der Konferenz sprachen unter anderen:
 

  • Prof. Eve V. Clark, Professorin für Linguistik, Stanford University
  • Prof. Eric A. Hanushek, Professor für Ökonomie, Stanford University
  • Prof. Christoph J. Lonigan, Professor für Psychologie, Florida State University, Florida Center for Reading Research, USA
  • Prof. Susan B. Neuman, Professorin für Erziehungswissenschaften, University of Michigan
  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolf Singer, Professor für Neurophysiologie, Max Planck Institut für Hirnforschung, Ernst Strüngmann Institute (ESI) for Neuroscience in Cooperation with Max Planck Society, Frankfurt/Main
  • Prof. Dr. Renate Zimmer, Professorin für Erziehungswissenschaften, Universität Osnabrück

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Bildergalerie

16.01.2014

Konferenzband "Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education"

Innovative Early Literacy-Ansätze präsentiert in einem neuen E-Book

Prepare For Life Titelbild Konferenzband ©Stiftung Lesen

Endlich publiziert und gleich herunterladbar: Das E-Book Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education ist das Resultat der gleichnamigen internationalen Expertenkonferenz, die im März 2013 in Leipzig stattgefunden hat.


Über das E-Book
Das englischsprachige E-Book präsentiert innovative praktische Ansätze und Forschung von 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz, unter ihnen herausragende Wissenschaftler wie beispielsweise Wolf Singer, Susan B. Neuman oder Eric A. Hanushek. Die Beiträge behandeln Themen von der Hirnforschung bis zur ökonomischen Relevanz frühkindlicher Entwicklung.

Warum dieses E-Book für Sie ist
Dieses E-Book ist für jeden, der im Bereich der Leseförderung arbeitet. Warum für jeden? Weil Early Literacy das Sprungbrett ins lebenslange Lernen ist und als Basis für den späteren Leseerwerb dient. Die Beiträge bringen Sie auf den neuesten Stand.

Buchabschnitte
1. Early Childhood Development – Prerequisites for Better Outcomes
2. Early Literacy Education – Concepts, Practice and Meaning
3. Background Conditions and Factors Influencing Development Potential and Literacy Support
4. Actors Promoting Early Childhood Literacy
5. Good Practices
6. Long-Term Perspectives
Leipzig Recommendations on Early Literacy Education

Über die Konferenz
Mehr als 130 Teilnehmer aus 35 verschiedenen Ländern diskutierten aktuellste kulturelle, soziale und politische Themen mit Bezug auf frühkindliche Entwicklung und Lesekompetenz. Die Internationale Expertenkonferenz „Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education" fand vom 12. bis 14. März 2013 in Leipzig statt. Die Konferenz wurde von der Stiftung Lesen und dem deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung organisiert.

Technische Details
144 Seiten als PDF.


Das kostenlose E-Book jetzt herunterladen (PDF):
Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education

Innovative Early Literacy Approaches Featured by new E-book

Finally published and downloadable: The e-book “Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education” is the result of the same-titled international expert conference that took place in Leipzig in March 2013.

About the e-book
The e-book features the innovative practical approaches and research of 40 of the conference participantswith outstanding scientists as Wolf Singer, Susan B. Neuman or Eric A. Hanushek among them. The articles cover topics from brain research to the economic relevance of early childhood development.

Why is this e-book relevant for you?
This e-book is relevant for everybody working in the field of literacy promotion. Why for everybody? Because Early Literacy is the stepping stone into lifelong learning and serves as a foundation of acquiring reading skills later on. The articles bring you up to speed.

Book sections
1. Early Childhood Development – Prerequisites for Better Outcomes
2. Early Literacy Education – Concepts, Practice and Meaning
3. Background Conditions and Factors Influencing Development Potential and Literacy Support
4. Actors Promoting Early Childhood Literacy
5. Good Practices
6. Long-Term Perspectives
Leipzig Recommendations on Early Literacy Education

About the conference
More than 130 participants from 35 different countries discussed cultural, social and political state-of-the-art topics related to early childhood language and reading skills. The International Expert Conference "Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education" took place in Leipzig from 12th to 14th March 2013.

The conference was organised by Stiftung Lesen  and sponsored by the German Federal Ministry of Education and Research.

Technical details
144 pages as PDF.

Download the e-book now for free (PDF):
Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education  

16.04.2013

Leipzig Recommendations

Prepare for Life: Sprachliche Bildung ist mehr als das Lernen des Alphabets

Konferenz 9 ©Stiftung Lesen.PUNCTUM / Alexander Schmidt

Über 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 35 Ländern diskutierten vom 12. bis 14. März 2013 in Leipzig bei der internationalen Fachkonferenz „Prepare for Life! Raising Awareness for Early Literacy Education“ kulturelle, soziale und politische Parameter für eine zeitgemäße frühkindliche Sprach- und Leseförderung. Die internationale Fachkonferenz wurde von der Stiftung Lesen organisiert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.
 

Eine interdisziplinäre Gruppe, bestehend aus Wissenschaftlern, Experten und Praktikern, hat im Anschluss an die Konferenz die „Leipziger Empfehlungen“ erarbeitet. Diese richten sich an Politiker, Wissenschaftler, Fachkräfte, aber auch an Familien und ehrenamtlich für die Leseförderung Tätige. Die Leipziger Empfehlungen sprechen konkrete Empfehlungen zur Verbesserung der frühkindlichen Förderung aus. Die Leipziger Empfehlungen finden Sie auf der rechten Seite in der Downloadbox.