RoundTable2012

Pressemitteilungen

20.09.2012

„Lesestart“, die Gütersloher Kampagne zur frühen Sprach- und Leseförderung von Kindern zwischen einem und drei Jahren, geht in die dritte Runde

Lesespaß Gütersloh ©Bertelsmann AG

Ein wesentlicher Faktor zur Förderung von Lese- und Sprachkompetenz ist, Kinder so früh wie möglich an Geschichten und Bilderbücher heranzuführen. Dabei spielt das Vorleseklima in den Familien eine zentrale Rolle. Auch spannende und innovative Vorleseaktionen können dabei helfen, Kindern von Anfang an Spaß an Gedrucktem zu vermitteln.

Für eine optimale Starthilfe von Güterslohern Familien mit kleinen Kindern hat die Initiative „Lesespaß“ in Gütersloh von Bertelsmann SE & Co. KGaA, Stiftung Lesen und Goethe-Institut 2010 das Projekt „Lesestart“ ins Leben gerufen. Seitdem haben jedes Jahr rund 1.000 Eltern mit ein- bis zweijährigen Kindern beim Kinderarzt ein mehrteiliges Lesestart-Set im Rahmen der U6-Vorsorgeuntersuchung erhalten.

Ab September 2012 wird dieser Kreis nun auch für Kinder ab drei Jahren erweitert. Dieses Lesestart-Folgeset können die Familien sich ab heute in der Gütersloher Stadtbibliothek kostenlos abholen. „Hilfreich für die Leseförderung in der Familie ist, dass Eltern auch in diesem Set wieder nützliche Informationen zum Vorlesen finden. Wir freuen uns, dass wir das dritte Set verteilen. So werden uns sicherlich auch Familien besuchen, die die Stadtbibliothek bisher noch nicht kennen gelernt haben“, sagt Anja Krokowski, Leiterin des Teams Kinder- und Elternbibliothek.

Auch Eltern mit Kindern von Zweijährigen profitieren noch ein weiteres Jahr lang von der Aktion und erhalten weiterhin bei den Kinderärzten in Gütersloh die Sets mit wichtigen Vorlesetipps. Auf diese Weise sollen Gütersloher Eltern mit kleinen Kindern kontinuierlich darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig das Vorlesen für die gesamte Entwicklung ihrer Kinder ist.

Mit der bundesweit größten frühkindlichen Leseförderungsmaßnahme „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, die die Stiftung Lesen seit Winter 2011 im Auftrag des Bundesministerium für Bildung und Forschung durchführt, hat diese Form von Leseförderung in ganz Deutschland an Bedeutung gewonnen. Dieses nachhaltige Programm wird sinnvoll mit dem Gütersloher Projekt verzahnt, so dass auch Gütersloher Familien davon profitieren.

Einen Überblick über alle Projekte von „Lesespaß“ sowie aktuelle Terminankündigungen bietet die Website www.lesespass-guetersloh.de.