Zeitschriften in die Schulen

Was haben Auto Motor Sport, Geo, Popcorn und Neon gemeinsam?
Zusammen mit rund 30 weiteren Zeitschriftentiteln verführen sie jährlich einen Monat lang Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland zum Schmökern.

Direkt nach den Osterferien in den jeweiligen Bundesländern bieten frei Haus gelieferte altersgerechte Zeitschriftenpakete im "Zeitschriftenmonat" 3. bis 4. und 5. bis 8. Klassen kostenlos aktuellen Lesestoff und vielfältige Anknüpfungspunkte. Zusätzlich stehen Lehrkräften methodisch-didaktische Unterrichtsmaterialien zum Download auf dieser Seite bereit. 
  
Zum Hintergrund
Regelmäßiges Lesen fördert die Lesekompetenz und eröffnet Bildungschancen. Eine Studie der Stiftung Lesen belegt, dass sich gerade leseferne Jugendliche anhand von Publikumszeitschriften und mit jugendaffinen Themen für das Lesen begeistern lassen.

Seit Beginn im Jahr 2003 haben über zwei Millionen Schülerinnen und Schüler an Förderschulen, Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien und berufsbildenden Schulen von dem Projekt profitiert.

"Zeitschriften in die Schulen" ist ein Projekt der Stiftung Lesen, des Bundesverbands Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten e.V. und des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger e. V. Schirmherrin des Projektes ist Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien.
11.09.2013

Zeitschriften in die Schulen

©Stiftung Lesen
Ab diesem Projektjahr richtet sich "Zeitschriften in die Schulen" an die Klassenstufen 3 bis 8.

Das methodisch-didaktische Unterrichtsmaterial für die 3.-4. und 5.-8. Klassen steht auf dieser Seite zum Download für Sie bereit. In Kürze finden Sie hier ebenfalls Kurzporträts zu den Zeitschriften für die Klassenstufen 3-4 und 5-8, ergänzt um einige methodisch-didaktische Unterrichtsanregungen.


Die Anmeldefrist für die Teilnahme im Schuljahr 2013/14 ist am 04.11.2013 abgelaufen.