Internationales

Reading Worldwide

Einen Mausklick entfernt: Projekte zur Leseförderung aus aller Welt

Spannende und innovative Leseförderprojekte entwickeln sich häufig regional. Zur Verbreitung besonders effektiver und beispielhafter Maßnahmen ist ein länderübergreifender Austausch Initiatoren, Interessierten und Forschenden wichtig. Die englischsprachige Online-Plattform Reading Worldwide hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Austausch zu fördern und voranzutreiben. Dafür stellen wir stets aktuelle Leseförderinitiativen, herausragenden Leseförderprojekten und neueste Erkenntnisse aus der Leseforschung vor. Auf der Plattform werden außerdem Veranstaltungen und Konferenzen angekündigt und verschiedene Themengebiete der Leseförderung im Detail erläutert. Reading Worldwide möchte als zentrale internationale Informationsplattform zum Ideen-Transfer anregen und die Arbeit der Multiplikatoren der Leseförderung in Schule, Kindergarten und überall dort unterstützen, wo Lesefreude geweckt wird.

Die 2008 vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) gemeinsam mit der Stiftung Lesen ins Leben gerufene und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis 2012 finanzierte Website stellt derzeit Initiativen aus über 60 Ländern vor. Seit 2012 wird die Plattform von der Stiftung Lesen betreut und sukzessive weiter ausgebaut.

Unterstützt wird die Stiftung Lesen dabei durch das Goethe-Institut, den Deutschen Bildungsserver, Lesen in Deutschland (www.lesen-in.deutschland.de) sowie Bildung weltweit (www.bildung-weltweit.de ). Neue Projekte, Forschungsergebnisse und Leseförderinitiativen werden außerdem auf Facebook vorgestellt unter: https://www.facebook.com/pages/Reading-Worldwide/125871344240365

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Reading Worldwide.