Charity-Aktionen

Menschen für das Lesen begeistern, Ihnen die Arbeit der Stiftung Lesen vorstellen und gleichzeitig die wichtige Aufgabe der Leseförderung finanziell unterstützen – all dies vereinen zahlreiche Charity-Aktionen, die engagierte Unternehmen und Institutionen zugunsten der Stiftung Lesen durchführen. Hier finden Sie Beispiele bereits umgesetzter Aktionen, auf die mit Ihrer Unterstützung hoffentlich noch viele weitere folgen.
24.01.2014

„Die Macht der Worte“

RTL TV-Spots werben für das Lesen

RTL und die Stiftung Lesen machen seit dem 27. Januar in gemeinsamen TV-Spots Werbung für ein ganz besonderes Produkt: das Lesen. Bekannte Gesichter aus dem Programm von RTL machen sich in sechs unterschiedlichen Trailern für das Lesen stark und fungieren so als Lese-Vorbilder für die Zuschauer.

Mit dabei sind RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel, Comedian Bülent Ceylan sowie die Moderatoren Frauke Ludowig, Janine Steeger, Nazan Eckes und Steffen Hallaschka. In den Spots unter dem Motto „Die Macht der Worte“ formen sich aus Worten Gegenstände – zum Beispiel Instrumente, Lichter, Kleider, Fesseln oder eine Krone. So wird deutlich: Wer Lesen kann und Sprache richtig nutzt, wird durch die Macht der Worte stark, sexy, schlagfertig, erfolgreich, einflussreich und vieles mehr. Diese Botschaft wird durch die prominenten Testimonials, die für viele RTL-Zuschauer Vorbildcharakter haben, noch gestärkt.

Mit der Produktion und der kostenlosen Ausstrahlung der Spots möchte RTL die Arbeit der Stiftung Lesen unterstützen und Lesekompetenz in Deutschland fördern. Dieses vorbildliche Engagement von RTL findet hoffentlich viele Nachahmer. Denn nur, wenn sich alle für das Lesen einsetzen, können wir gemeinsam aus Deutschland Leseland machen!

Alle Spots gibt es ab dem 27. Januar auf RTL sowie auf der Website und dem Youtube-Kanal der Stiftung Lesen zu sehen. 
05.11.2013

Lesezeichen - Der Literarische Wein

©Stiftung Lesen
Die Stiftung Lesen und Schloss Affaltrach setzen ihre literarische Weinedition im Rahmen ihrer Partnerschaft fort und präsentieren in diesem Jahr zwei Spitzenweine mit künstlerisch gestaltetem Etikett - und zwei Zitaten von Ildikó von Kürthy und Günter Gras. Die Weine wurden exklusiv von Schloss Affaltrach für die Stiftung Lesen abgefüllt.

Der Reinerlös aus dem Verkauf des "literarischen Weins" kommt der Leseförderungsarbeit der Stiftung Lesen zugute. Damit zeigt Schloss Affaltrach vorbildliches Engagement für bessere Bildungszugänge und unterstützt die Stiftung Lesen bei ihrem Ziel, Deutschland zum "Leseland" zu machen.

Für die 15. limitierte Auflage literarischer Weine wurde aus den Jahrgängen "2011" und "2012" folgende Auswahl getroffen:

- einen 2011er Lemberger Trocken,
elegant und gehaltvoll. Im Eichenholzfass ausgebaut. Er gilt solitär als Hochgenuss und ist zu Wild, Lamm und würzigem Käse ein harmonischer Begleiter. Bei idealer Trinktemperatur von 16-18° C.

- einen 2012er Weißburgunder Trocken,
mit würzigem Aroma und milder Säure. Sicherer Begleiter zu Spargel, Fisch, Meeresfrüchten und Geflügel. Bei idealer Trinktemperatur von 10-11° C.

Die Auflage des Weines ist limitiert. Lieferung nur solange der Vorrat reicht. Die Mindestabnahme beträgt zwei Flaschen.

Preis € 15,00 / 2-er Set, inklusive 19 % MwSt.

Lieferung frei Haus.

Der Versand erfolgt ausschließlich gegen Nachnahme. Die anfallenden Nachnahmegebühren von € 6,20 werden auf dem Rechnungsbeleg getrennt ausgewiesen.

Bestellen können Sie bei der Stiftung Lesen (Jürgen Franck, juergen.franck@stiftunglesen.de), die Lieferung erhalten Sie allerdings direkt über die Schlosskellerei Affaltrach. Ein Rechnungsbeleg wird der Lieferung beigelegt.
10.09.2013

Vorlesebuch "Komm, ich lese dir vor!"

Das große Geschichtenbuch zur Feier des 10. Bundesweiten Vorlesetages

©Die ZEIT
Anlässlich des 10. Bundesweiten Vorlesetags haben die ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn „Komm, ich lese dir vor!“, ein Vorlesebuch mit 26 fantastischen, wundersamen und abenteuerlichen Geschichten für Kinder ab 3 und älter, herausgegeben. „Komm, ich lese dir vor!“ ist ab sofort unter www.zeit.de/shop erhältlich. 
Der Reinerlös des Buches geht an die Stiftung Lesen für die Realisierung weiterer Vorleseprojekte.
Alle Informationen zum Bundesweiten Vorlesetag finden Sie hier.
Seite