Ira Kugel

Qualitätssiegel der Stiftung Lesen

Kinder- und Jugendzeitschriften

  

Die Jury

Judith Drews, Diplom-Designerin, Atelier Flora, Berlin

Jun.-Professorin Dr. Sandra Fleischer, Erziehungswissenschaftliche Fakultät/Kindermedienforschung, Universität Erfurt

Susanne Goldstein, Leiterin dpa-Nachrichten für Kinder, Berlin

Claudia Herbrecht-Franke, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung (ILF), Sozialpädagogische Abteilung, Mainz

Christine Kranz, Referentin für Leseförderung, Stiftung Lesen

Katharina Meier, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Stadtbibliothek Alzenau

Professor Dr. Uwe Sander, Kindheits- und Jugendforschung

31.05.2017

Konrad - das Sprachlust-Magazin von Duden

Alterseignung: ab 8 Jahren

Konrad ©Bibliographisches Institut GmbH

Konrad steckt voller Anregungen, sich mit Geschichten, Wörtern und Buchstaben zu beschäftigen, sich gegenseitig vorzulesen und zu schreiben. Das Magazin zeigt, dass Sprache manchmal ganz ohne Sprache auskommt und stiftet durch viele aktivierende Elemente zum Mitmachen an. Denn Sprache ist ein wunderbares Instrument, um seinen Horizont zu erweitern und den eigenen Ausdruck zu finden.

Konrad erscheint zweimal im Jahr (März und Oktober) und ist ausschließlich im Buchhandel erhältlich.

O-Ton Jury: Tolle Ideen, um kreativ mit Sprache umzugehen!

08.09.2016

SCROLLER - Das Medienmagazin für Kinder

Alterseignung: ca. 8-13 Jahre

SCROLLER ©Telekom AG

Im kostenfreien Medienmagazin für Kinder SCROLLER führen die Figuren Trixi und Tom gemeinsam mit ihrem Hund Scroller durch die komplizierte Medienwelt, in der Kinder und Jugendliche heute leben. Neben nützlichen Tipps für den Umgang mit dem Internet, sozialen Netzwerken, Smartphone und Co. finden sich App-Empfehlungen, Rätselseiten, Bastelanleitungen, Geschichten und Interviews mit berühmten Personen der Medienwelt. Das Magazin ist bunt und ansprechend im Comicstil gestaltet, die Informationen werden kindgerecht präsentiert. Aber auch für Eltern und Lehrer ist SCROLLER interessant. Die Inhalte greifen wichtige Themen wie Datenschutz, Privatsphäre und Cybermobbing auf und lassen sich in der Familie und in Bildungsinstitutionen für die Medienerziehung einsetzen.

Jury O-Ton: „Ansprechendes, klares Layout. Gutes Gesamtkonzept. So ein Heft hat gefehlt!“

16.02.2016

Ira Kugel

Ira Kugel ©Ira Kugel

Ira Kugel leitet seit Februar 2016 die Redaktion dpa-Nachrichten für Kinder. Sie stammt aus der Nähe von Baden-Baden und ist seit Ende 2005 für die dpa im Einsatz. Bereits während des Studiums (Germanistik mit Schwerpunkt Journalistik sowie Politikwissenschaft) an der Universität Bamberg, das sie 2007 als Diplom-Germanistin abschloss, war sie freiberuflich für die Agentur tätig. Nach dem dpa-Volontariat arbeitete sie 2009/10 zunächst als Redakteurin im dpa-Büro Nürnberg, ehe sie zu den Kindernachrichten nach Berlin wechselte, wo sie zunächst von 2013 bis 2016 die Aufgaben der stellvertretenden Redaktionsleiterin wahrnahm.

„Kinder sind ernstzunehmende Leser: Sie wollen seriöse Informationen - gleichzeitig sollen Unterhaltung und Spaß beim Lesen nicht zu kurz kommen. Das ist es, woran sich Angebote für junge Leser messen lassen müssen.“

Seite