Jungen lesen

Lesen – (k)ein Kinderspiel

Experte für die Leseentwicklung von Kindern zu Gast bei Stiftung Lesen und Schott AG

Dr. habil. Sascha Schroeder, ausgewiesener Experte vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin, hat in einer Veranstaltung für Projektpartner, Förderer und Mitarbeitende der Stiftung Lesen die Leseentwicklung von Kindern unter die Lupe genommen. Kernfragen des interaktiven Workshops waren: Wie entwickeln Kinder Lesekompetenz, was ist notwendig für einen guten Wortschatz und Ausdrucksfähigkeit? Welche Prozesse laufen ab, wenn Kinder lernen, mit Sprache umzugehen und zu lesen?


Die von der Schott AG unterstützte Veranstaltung fand am 15. Dezember 2014 im Erich-Schott-Centrum der Schott AG in Mainz statt. Mit 65 Gästen diskutierte der Leiter der Max-Planck-Forschungsgruppe REaD (Reading Education and Development) Folgerungen, die sich aus kognitionswissenschaftlichen, psychologischen und linguistischen Erkenntnissen zum Schriftspracherwerb und zur Lesesozialisation von Kindern und Jugendlichen für die Leseförderung ergeben. Die Befunde belegen die Notwendigkeit, Kinder und ihre Familien möglichst früh mit Angeboten zu erreichen. Sie zeigen, wie wichtig regelmäßiges Vorlesen und Erzählen für eine gute Leseentwicklung von Kindern sind und wie stark sie davon profitieren, wenn sie das Lesen als selbstverständlichen Bestandteil ihres Alltags und in allen Lebenszusammenhängen erleben. Dies stärkt ihre Lesefreude und Lesemotivation und zahlt in hohem Maße auf ihre Sprachentwicklung, den Wortschatz und die Lesekompetenz ein.


Für Unternehmen, Politik und gesellschaftliche Akteure besitzen die Ergebnisse hohe Relevanz mit Blick auf die Bildungs- und Ausbildungsfähigkeit Jugendlicher und Erwachsener. Sie zu stärken und zu fördern ist angesichts von demografischem Wandel, zunehmendem Fachkräftemangel und unzureichenden Lesekompetenzen jedes sechsten bis siebten Erwachsenen in Deutschland eine vordringliche gesamtgesellschaftliche Aufgabe, für die sich die Stiftung Lesen gemeinsam mit ihren Partnern und Netzwerken einsetzt.

14.12.2014

Lesen – (k)ein Kinderspiel

Experte für die Leseentwicklung von Kindern zu Gast bei Stiftung Lesen und Schott AG

Jungen lesen ©Fotolia

Dr. habil. Sascha Schroeder, ausgewiesener Experte vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin, hat in einer Veranstaltung für Projektpartner, Förderer und Mitarbeitende der Stiftung Lesen die Leseentwicklung von Kindern unter die Lupe genommen. Kernfragen des interaktiven Workshops waren: Wie entwickeln Kinder Lesekompetenz, was ist notwendig für einen guten Wortschatz und Ausdrucksfähigkeit? Welche Prozesse laufen ab, wenn Kinder lernen, mit Sprache umzugehen und zu lesen?


Mehr Informationen finden Sie hier.