Lesekompass 2021:
Kategorie 10-14 Jahre

Hier sind die zehn ausgezeichneten Titel für die Zehn- bis Vierzehnjährigen.

Zu drei der Titel haben wir Ideen für die weiterführende Schule zusammengestellt, wie diese kreativ zum Einsatz kommen können:

Der Lesekompass: Praxismaterial für die Klassen 5-8

Inhaltsverzeichnis

Und hier sind die 10 Gewinnertitel 2021 für Kinder von 10 bis 14 Jahre!

Explorer Team - Das Abenteuer beginnt

Spannendes Mitmachbuch - auch für Erlebnis-Hungrige, die zu Hause bleiben müssen...
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Björn Berenz und Christoph Dittert
illustriert von: Philipp Ach
Verlag: Arena

ab ca. 10 Jahren

Was? Elf Kinder haben es in die Endrunde eines Erfinder-Wettbewerbs geschafft, den das etwas undurchsichtige Horizon-Institut veranstaltet. Und nun befindet sich auch der 11-jährige Lias auf dem Weg nach Nepal - allerdings mit einer etwas anderen Motivation als die anderen. Er will seinen Vater wiederfinden - einen berühmten Forscher, der seit Monaten verschollen ist und von dem Lias nur ein Expeditionstagebuch zugestellt wurde. Mit der Nachricht, dass es hier um Leben und Tod ginge ...

Für wen? Für Kinder mit Spaß an Abenteuergeschichten, spannenden Schauplätzen und Rätseln. Auch ältere Grundschulkinder werden hier zum Mitmachen und -lesen motiviert.

Warum? Hier werden Lesemotivation und -fertigkeit gleichermaßen gefordert: beim Hin- und Herswitchen zwischen der eigentlichen Geschichte und dem authentisch gestalteten beiliegenden Tagebuch und beim Knacken von Codes und Rätselaufgaben, die den individuellen Lesevorgang beeinflussen.

Wofür? Als interaktives Freizeit-Lesevergnügen mit Fortsetzungsgarantie; auch für die Anknüpfung an MINT-Themen im Unterricht (z. B. Deutsch und Erdkunde) geeignet

ISBN 978-3-401-60566-1
154 Seiten
10,00 €

Themen: Abenteuer, Familie, Expeditionen, Himalaya, Krimi

Buchcover "Explorer Team" mit weiteren Informationen

Adresse unbekannt

Dieses tolle Buch verdient es einfach, gelesen zu werden!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Susin Nielsen
übersetzt von: Anja Herre
Verlag: Urachhaus

ab ca. 11 Jahren

Was? Von der Eigentumswohnung über die heruntergekommene 2-Zimmerbehausung und das Logieren im Keller einer Bekannten bis zum Wohnen im „geliehenen“ Campingbus: Für Felix und seine Mutter geht es auf der sozialen Leiter in kurzer Zeit eigentlich nur nach unten. Und ihre prekäre Lebenssituation soll um jeden Preis geheim gehalten werden! Auch gegenüber Felix’ Freunden an der neuen Schule - und auch als all die Lügen Mutter und Sohn über dem Kopf zusammenschlagen...

Für wen? Für Kinder und Erwachsene, die beim Lesen die eigene Komfortzone verlassen oder sich in Figuren und Situationen wiederfinden möchten: im wirklich wahren Leben!

Warum? Weil diese besondere Alltags-Geschichte von der 12-jährigen Hauptfigur absolut authentisch erzählt wird: ohne Pathos, anrührend, durchaus auch mit Witz und - zumindest hier - mit Happy End ...

Wofür? Die Themenfülle (wie Wohnungslosigkeit, Armut und verschiedenen Familienkonstellationen) liefert viele Anknüpfungsmöglichkeiten für Gespräche und Aktionen, die beispielhaft im Anhang aufgeführt sind. Auch Felix' Quiz- und Lesebegeisterung kann in die Anschlusskommunikation einfließen...

ISBN 978-3-8251-5226-0 
284 Seiten
18,00 €

Themen: Familie, Armut, Wohnen, Quiz, Freundschaft, Solidarität

Buchcover "Adresse unbekannt" mit weiteren Informationen

Irgendwo ist immer Süden

Einfühlsame Geschichte, die Mut macht, sich gegen Ausgrenzung zu wehren!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Marianne Kaurin
übersetzt von: Franziska Hüther
Verlag: Woow Books

ab ca. 11 Jahren

Was? Inas Kopf ist leer, ihr Mund trocken, als sie in der Klasse von ihren Plänen für die Sommerferien erzählen soll. Denn mit den exotischen Reisezielen der anderen kann Ina, die mit ihrer arbeitslosen Mutter seit über einem Jahr in einem Stadtviertel wohnt, über das die anderen die Nase rümpfen, definitiv nicht mithalten. Die Rettung? Ina behauptet, in den Süden zu fahren. Wo das ist, weiß sie selber nicht. Noch nicht! Denn Vilmer, der Neue in der Klasse, findet ihr Geheimnis heraus. Und die beiden verbringen ihren Sommer in einem ganz besonderen Süden ...

Für wen? Für Kinder, die etwas andere Freundschaftsgeschichten mögen - mit Alltagsbezügen und Anknüpfung  an individuelle (Ferien-)Erfahrungen.

Warum? Weil hier eine leicht lesbare Sommergeschichte anrührend und anschaulich von Freundschaft, erster Liebe, der sozialen Kluft, Fantasie und Mut erzählt! Und damit - zeitlos - aktuell ist ...

Wofür? Zum Selberlesen und Vorlesen, als Einstieg in Gespräche über Armut, Ungleichheit und Mobbing: Soziales Lernen!

ISBN 978-3-96177-050-2
240 Seiten
15,00 €

Themen: Armut, Selbstbewusstsein, Freundschaft, Ferien, Lügen, Mobbing

Buchcover "Irgendwo ist immer Süden" mit weiteren Informationen

City Spies - Gefährlicher Auftrag

Gelungene Agentenserie mit hohem Unterhaltungswert!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: James Ponti
übersetzt von: Wolfram Ströle
Verlag: Carlsen

ab ca. 11 Jahren

Was? Alles besser als Jugendarrest!? Als die 12-jährige - aus persönlichen Gründen sehr motivierte - Hackerin Sara durch Vermittlung des geheimnisvollen Agenten „Mother“ stattdessen in einem geheimen schottischen Internat landet, nimmt ihr Leben eine durchaus gefährliche Wendung. Ob die Beschäftigung mit Codes, Selbstverteidigung und Observation Sara und die vier anderen, auf ganz unterschiedlichen Gebieten begabten „City Spies“ wohl wirklich ausreichend für ihren ersten Auftrag vorbereitet?

Für wen? Bei der spannenden, actionreichen und witzigen Agentenstory liegen auch weniger Leseerfahrene richtig!

Warum? Das vielfältig zusammengesetzte Team bietet jungen Leserinnen und Lesern jede Menge Identifikationspotenzial. Und die rasante Geschichte in James-Bond-Manier spielt auch mit aktuellen Bezügen: Die City-Spies haben einen Einsatz auf dem Jugend-Umweltgipel in Paris ... 

Wofür? Als Freizeitlektüre, für Leseclubs, aber auch als spannende Klassenlektüre: Hier nehmen Jugendliche mit sehr unterschiedlichem Hintergrund ihr Leben selbst in die Hand! 

ISBN 978-3-551-09807-8
352 Seiten
15,00 €

Themen: Krimi, Agenten, Freundschaft, Familie, Umwelt, Interkulturalitä

Buchcover "City Spies" mit weiteren Informationen

Der Fluch des Phönix

Spannend, traurig, lustig, magisch: Der perfekte Schmöker!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Aimée Carter
übersetzt von: Maren Illinger
Verlag: Oetinger

ab ca. 11-12 Jahren

Was? Märchenhaft? Da kann man geteilter Meinung sein! Das sind die Zwillinge Zac und Lu nach dem Verlust ihrer Mutter zwar eigentlich immer - aber ab dem Moment, als die beiden bei einem Besuch in England durch ein seltsames Portal in eine fantastische Welt stolpern, müssen sie definitiv zusammenhalten! Denn in den “Wildlands“ wartet nicht nur die Begegnung mit Einhörnern, Drachen und Zentauren, sondern auch ein Fluch auf die Geschwister. Und der kann sie für immer an der Rückkehr in ihr normales Leben hindern...

Für wen? Für  Fantasy-Fans einer breiten Altersgruppe, die nach Spannung, Fabelwesen und Abenteuern suchen.

Warum? Hier wird ein beliebtes Fantasy-Motiv - der gefährliche Wechsel zwischen den Welten - originell variiert und mit einer besonderen Familiengeschichte und sehr realen Alltagsproblemen verknüpft. Der ständige Wechsel der Erzählperspektive bietet Identifikationsmöglichkeiten für Jungen und Mädchen.

Wofür? Die Welt der fantastischen Kreaturen eröffnet auch fächerübergreifendes Potenzial: zum Beispiel für den Deutsch- und Kunstunterricht! 

ISBN 978-3-7891-1516-5
352 Seiten
15,00 €

Themen: Fantasy, Fabelwesen, Familie, Verlust, Krankheit

Buchcover "Der Fluch des Phönix" mit weiteren Informationen

Die Erben der Nacht - Draculas Erwachen

Gelungene (Wieder-)Einstiegsdroge für lesefaule Teenies!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Maike Stein und Ulrike Schweikert
Verlag: cbt

ab ca. 12 Jahren

Was? Die Geschichte von Alisa, Leo und den anderen jungen Nachfahren der einst mächtigen, jetzt aber vom Aussterben bedrohten Vampir-Clans bietet alles auf, was zum Lesen verlockt - und jetzt auch medienübergreifend eingesetzt werden kann: Sehr unterschiedliche Charaktere, eine fantastische Schule, der Kampf gegen einen übermächtigen Feind und natürlich (verbotene) Liebe! Die erfolgreiche Buchreihe wurde zum Start der TV-Serie an die Filmhandlung angepasst und mit Fotos ergänzt.

Für wen? Ein echter Schmöker mit aktuellem Medienbezug und sehr vielfältigen Figuren, der auch eine nicht-leseaffine Zielgruppe anspricht.

Warum? „Seine Familie kann man sich nicht aussuchen“ und „Wo die Liebe hinfällt ...“: Bewährte Ansätze, die hier mit reichlich „Romantasy“ verknüpft werden.  Die Filmbuch-Variante überzeugt durch die sehr niederschwellige und unterhaltsame Kombination von Genre-Versatzstücken und Medienvorlieben der Jugendlichen.

Wofür? Für die Freizeitlektüre, als Grundlage für einen Buchtrailer oder Hörspiel-Sequenzen oder auch für einen Einstieg ins literarische Grusel-Genre gleichermaßen geeignet.

ISBN 978-3-570-31331-2
384 Seiten
10,00 €

Themen: Fantasy, Vampire, Familie, Liebe, Kampf

Buchcover "Die Erben der Nacht" mit weiteren Informationen

Cleanland

Wie alle guten Dystopien beklemmend aktuell und bedrückend zeitlos!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Martin Schäuble
Verlag: Fischer KJB

ab ca. 12-13 Jahren

Was? Die nach der großen Pandemie erlassenen GaR (Gesetze der absoluten Reinheit) regeln das Leben der Menschen im von modernster Technik dominierten Cleanland. Und so hat auch der Alltag von Schilo nur ein Ziel: Sicherheit. Lediglich ihre - im Raum der Einsicht isolierte - Großmutter äußert Gedanken, die sonst niemand zu denken wagt. Doch dann gerät die Familie ihrer einzigen registrierten Freundin Samira ins Visier des Regimes und Schilo verliebt sich in Toko, einen der gesellschaftlich geächteten „Cleaner“. Sind die gefürchteten „Sicklands“ der einzige Ausweg?

Für wen? Für Jugendliche und Erwachsene, die an einer spannenden Dystopie mit hochaktuellen Bezügen interessiert sind.

Warum? Freiheit und Sicherheit sind wertvolle Güter! Ob sie sich ausschließen - dieser Frage wird hier mit Hilfe einer effektvoll zugespitzten, aus der Ich-Perspektive erzählten Geschichte nachgegangen: erschreckend, aber durchaus vorstellbar - und nicht so eindeutig, wie vielleicht gedacht. Hier kann an persönliche Erfahrungen, Wünsche, Ängste der Zielgruppe angeknüpft werden.

Wofür? Gerade, weil sich hier die Geister scheiden werden: als Gesprächsanlass oder auch für die Schreibwerkstatt: Wie könnte die Geschichte weitergehen oder aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden?

ISBN 978-3-7373-4257-5
208 Seiten
14,00 €

Themen: Dystopie, Diktatur, Technik, Familie, Freundschaft, Liebe, Werte

Buchcover "Cleanland" mit weiteren Informationen

Spellslinger - Karten des Schicksals

Coming-of-age-Fantasy: frisch und spannend!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Sebastien de Castell
übersetzt von: Gerald Jung und Katharina Orgaß
Verlag: dtv

ab ca. 12-13 Jahren

Was? Kellen steckt wirklich in der Klemme. Denn wer sich einen Magiernamen verdienen will, muss die eigene Familie verteidigen können, Zugang zur Hohen Magie haben und - es überhaupt erstmal schaffen, 16 Jahre alt zu werden! Und danach sieht es für Kellen, den offenbar magisch eher unbegabten Sohn eines mächtigen Clan-Chefs, bereits vor der ersten von vier Prüfungen nicht wirklich aus ...

Für wen? Für geübte Leserinnen und Leser, die sich auf eine umfangreich geschilderte, fantastische Welt mit einem eher ungewöhnlichen Helden einlassen können.

Warum? Der Ich-Erzähler überrascht mit einem sarkastischen, selbstironischen Schreibstil und viel Humor. Die Geschichte eines gebeutelten, aber letztlich unerschütterlichen Helden bietet Identifikationspotenzial, spannende Action und - nicht nur mit Kellens Schwester Shalla - auch starke weibliche Charaktere.

Wofür? Zum (Freizeit-)Schmökern oder für den Leseclub: als Einstieg in eine packende Reihe. Die Spielkarten-Illustrationen bieten auch Impulse für den Kunstunterricht - z. B. für bildliche Kapitel-Überschriften oder Figuren-Porträts.

ISBN 978-3-423-76276-2
416 Seiten
16,95 €

Themen: Fantasy, Familie, Schule, Freundschaft, Liebe, Selbstbewusstsein

Buchcover "Spellslinger" mit weiteren Informationen

Außer Kontrolle

Hier braucht es nicht viel (Text), um mittendrin oder gefährlich nah dran zu sein!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Bali Rai
übersetzt von: Julia Süßbrich
Verlag: Gulliver (Reihe super lesbar!)

ab ca. 13 Jahren

Was? Eine glänzend schwarze Limousine, die vorbeirast. Ein Polizeieinsatz. Eine schwarzer Rucksack hinter ein paar Mülltonnen in der Seitengasse. Eine Pistole. Und drei Jungs, die das Ganze beobachtet haben! So beginnt die Geschichte von Jonas, Binny und Kamal - und wie sie sich weiterentwickelt, das gerät zumindest für Jonas ab einem bestimmten Punkt außer Kontrolle ...

Für wen? Für Jugendliche, die sich mit längeren Texten evtl. noch schwer tun bzw. für alle, die spannende Geschichten mit filmreif erzählter Handlung mögen.

Warum? Der schmale Band aus der super-lesbar!-Reihe knüpft an Themen an, die die Zielgruppe interessieren, die Diskussionsstoff liefern und mit eigenen Erfahrungen oder Beobachtungen verknüpft werden können: ein wirkungsvoller Leseförderansatz! 

Wofür? Gewalt, Einschüchterung, aber auch Wegschauen sind allgegenwärtige Themen, die sich zum gemeinsamen Lesen und Darüberreden oder auch als Impuls für Präventions-Projekte eignen. Die knappe Erzählweise mit viel wörtlicher Rede bietet sich auch für eine szenische Umsetzung oder einen Trailer an.

ISBN 978-3-407-82389-2
80 Seiten
9,95 €

Themen: Kriminalität, Gangs, Freundschaft, Mut, Selbstbewusstsein, Gewalt

Buchcover "Außer Kontrolle" mit weiteren Informationen

Being young - Uns gehört die Welt

Ich habe mich selbst in diesen Geschichten wiedergefunden!
Jury O-Ton

Blick ins Buch

geschrieben von: Linn Skåber
illustriert von: Lisa Aisato
übersetzt von: Gabriele Haefs
Verlag: Rowohlt Rotfuchs

ab ca. 14 Jahren

Was? Wie fühlt sich das an? So, als ob jemand einfach dein Zimmer ummöbliert hat, ohne dich zu fragen? Als ob alles Vertraute, jede Sicherheit verschwunden wäre. Nur, weil man jetzt kein Kind mehr ist! Und wovon ist dann mehr da: von Spannung angesichts des Neuen und Unbekannten - oder eher von Abschiedschmerz. Das wissen nur die Jugendlichen selbst! Und sie haben schöne, nachdenkliche, witzige und traurige Geschichten davon erzählt ...

Für wen? Für alle, die zuhören und mitreden wollen, wenn es um eine besondere Lebensphase geht. Die Texte entstanden auf der Grundlage von Gesprächen mit Jugendlichen: nacherzählt, verdichtet, in eine besondere Form gebracht.

Warum? Viele Themen, viele Stimmen, viele Textsorten: Geschichten, Reim, Rap etc. - zu Herzschmerz, Wut und Tod, Komplexen, peinlichen Eltern, Feminismus, sozialen Netzwerken und mehr. Die z. T. durchaus anspruchsvollen Texte werden dabei in den eigenwilligen Illustrationen stimmig aufgegriffen.

Wofür? Zum Blättern, Immer-mal-wieder-Lesen, als Gesprächsanlass, als Grundlage für ein Bühnenstück; ggf. auch für den fächerübergreifenden Einsatz (Deutsch, Kunst, Ethik ...).

ISBN 978-3-499-00279-3
256 Seiten
24,00 €

Themen: Erwachsenwerden, Familie, Freundschaft, Gesellschaft, Verlust, Kuns

Buchcover "Being young" mit weiteren Informationen