Like me - Jeder Klick zählt

Like me ©Carlsen Verlag

Wer möchte nicht sein wie Jana, das angesagteste Mädchen der Klasse?! Blond, mit Modelmaßen und mit 14 fast ein Jahr älter als die Mitschüler/innen aus der neuen Klasse. Und was sie alles von zu Hause erzählen kann! Ein Vater, der Besit­zer einer internationalen Fotoagentur ist, ein Haus mit Pool, ein Porsche. Und im sozialen Netzwerk ON hat sie über 400 Freunde! Da kommt sich Karo mit ihrer Zahnspange, ihrem Kuschelhasen, ihrem stinknormalen Elternhaus und mageren 12 ON­Freunden so was von mickrig vor. Doch dann wird im Netzwerk der Wettbewerb um eine Moderatorenstelle gestar­tet. „Post the most“ ist die Devise – und Jana stachelt Karo und ihren Kumpel Eddi zu Beiträgen an, die zwar mehr als fragwür­dig sind, ihre Popularitätskurve aber steil ansteigen lassen …

Auch wenn der Plot manchmal etwas konstruiert wirkt – die fiktionale Umsetzung des Themas „Medienmissbrauch“ ist ganz nah an der Zielgruppe 12+. Und die Geschichte lässt wirklich nichts aus: Freunde sammeln egal wie, gnadenlose Bloßstellung mit Hilfe von Internetfilmchen, Fake­Profile, Ab­hängigkeit vom Smartphone, Verschwimmen von wirklicher und virtueller Welt – und den Preis, den man ggf. dafür zahlt. Karos Bericht liest sich flüssig und spannend, ist sprachlich einfach und inhaltlich aktuell, mit vielen Gesprächsansätzen – auch für Eltern und Pädagogen.


Informationen

Themen: Abenteuer, Erwachsenwerden, Schwierige Themen
 
Seitenzahl: 224 S.
Altersangabe: ab ca. 12–13 Jahren
Autor/Herausgeber: Thomas Feibel
Illustrator: ab ca. 12–13 Jahren
Verlag: Carlsen Verlag
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978-3551313973
Preis: 6.99 €