App: Die große Wörterfabrik

Die große Wörterfabrik ©Mixtvision digital

Man hört die Vögel zwitschern und die Kirchturmuhr schlagen. Aber sonst hört man nichts im Land der großen Wörterfabrik. Denn Wörter sind kostbar und um Sprache muss man sich bemühen! Das weiß nicht nur Paul, der sich die Worte nicht leisten kann, um einem ganz bestimmten Mädchen etwas zu sagen.

Auch die Leser sind gefordert: Per Fingertipp können nach (!) dem Lesen spielerische Elemente aktiviert werden. Zum Beispiel im Laden, wo man vergessene, böse oder lustige Wörter kaufen kann, die dann einschweben und – Plopp! – nach dem Lesen verschwinden. Oder in der Fabrik, wo man englische, französische oder deutsche Wörter am Fließband produzieren und zuordnen kann. Oder beim Einsammeln missachteter, weggeworfener, auseinandergerissener Wörter …

Die App-­Umsetzung des preisgekrönten Bilderbuchs belässt der Geschichte ihren Zauber und ermöglicht Sprech­Experimente. Auf jeder Seite werden interaktive Elemente angeboten – von zusammengesetzten Wörtern über Reimbildung bis zu Farbspielen. Vorlesefunktion und die musikalische Begleitung können weggelassen werden; anwählbar ist auch eine englische und französische Version sowie der entsprechende Bilderbuchfilm.

Ob beim Einsatz in der Familie oder in Kleingruppen: Hier wird ein spielerischer und achtsamer Umgang mit Sprache kreativ in Bild und Aktion umgesetzt!


Informationen

Themen: Lustiges, Künstlerisches, ,
 
Seitenzahl: o.A. S.
Altersangabe: ab ca. 6 Jahren
Autor/Herausgeber: Agnès de Lestrade
Verlag: Mixtvision digital
Erscheinungsjahr: 2015
Preis: 2.99 €
Verfügbar für folgende Systeme: iOS und Android