App: Imagoras

Die Rückkehr der Bilder

App: Imagoras ©Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie

Wie sähe eine Welt ohne Fantasie aus? Ziemlich grau und trist. Zum Glück taucht in der Dunkelheit plötzlich Flux auf, ein strahlend buntes, quirliges Fantasiewesen, das nicht nur seine Farbe ändern kann, sondern auch seine Form. Flux möchte die alten Gemälde auf dem Dachboden wieder zum Leben erwecken und taucht dafür mitten hinein ins Bildgeschehen…

In dem interaktiven Abenteuer können zwanzig berühmte Kunstwerke (aus sieben Jahrhunderten) aus dem Städel Museum in Frankfurt am Main spielerisch erkundet werden. Ob Johannes Vermeers „Der Geograf“ von 1669 oder Andreas Achenbachs „Seesturm an der norwegischen Küste“ aus dem Jahr 1837 – stets sind die kleinen Entdecker dazu eingeladen, sich die Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken genau anzuschauen, um die Geschichten hinter den Bildern zu entdecken und kleine Aufgaben zu lösen (z.B. Objekte einsammeln oder Bereiche kolorieren). Durch das Antippen der Kunstwerke landet man mitten im dargestellten Geschehen – stets witzig und frech kommentiert vom Irrwisch Flux.

Die fantasievoll-poetische App, die vom Städel Museum selbst entwickelt wurde, lädt durch ihre liebevolle Gestaltung zum genauen Betrachten der antiken Kunstwerke ein, denn nur durch Details und logische Kombination können die Bilder ganz von ihrer dicken Staubschicht befreit und wieder ganz sichtbar gemacht werden. Kinder werden so auf spielerische Art für die Welt der Kunst begeistert. Und nicht nur das: Die vielen schönen Bilder regen dazu an, Geschichten zu erfinden und bieten kreative Schreibanlässe. Eine zeitgemäße und fantastische Entdeckungsreise für Kinder ab 8 Jahren.


Informationen

Themen: Historisches, Künstlerisches
 
Seitenzahl: - S.
Altersangabe: ab ca. 8 Jahren
Autor/Herausgeber: Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie
Verlag: Städel Museum
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: -
Preis: 0.00 €
Verfügbar für folgende Systeme: iOS und Android