ipad Bibliothek

Empfehlungen: Digitales Lesen

Die Finstersteins

wehe, wer die Toten weckt

Die Finstersteins – Wehe, wer die Toten weckt ©Coppenrath Verlag

Fred wohnt mit Baba, seiner Mutter, seit kurzem auf einem Waldfriedhof mitten in Berlin. Überwucherte Grabsteine, verschlossene Katakomben und Heckenlabyrinthe: Ein Wohnort, der nicht nur seinem Spezialfeind Aaron Bärbach, insgeheim der „Ork“ genannt, Anlass zu Hänseleien gibt. Aber als Sohn der Friedhofswärterin hat Fred nicht nur gewisse Pflichten, z.B. Gruften-Schließdienst, sondern Zugang zur Vita der Friedhofsbewohner. Ein herrlicher Anachronismus! Ein Start in eine höchst unterhaltsame Geschichte …

„Nur ein tapfer Kind, voller Heldenmut,
das die Wahrheit find – und was darunter ruht…“

Nicht nur Fred selbst kommt das fast ein bisschen Harry-Potter-mäßig vor. Aber die rasante Grabkammer-Grusel-Story hat mit dem allgegenwärtigen Zauberlehrling rein gar nichts zu tun. Außer vielleicht die Fülle an grandios grotesken Figuren, die die Familie Finsterstein aufzubieten hat, deren Geschichte Fred und sein bester Freund Franz Ferdinand auf die Spur kommen. Und die tatsächlich etwas mit der Historie der Vorfahren des fiesen Aarons zu tun hat, dessen bitterbösen, gewalttätigen Attacken Fred in der Schule ausgesetzt ist. Mobbing und Grusel sind eine ungewöhnliche Kombi, nicht nur die zahlreichen biestigen Illustrationen liefern neben wohligem Schauer auch was zu lachen – und Anlässe zum Nachdenken und Drüberreden gibt’s ebenfalls reichlich. Ein rundes Gesamtpaket mit Fortsetzungspotenzial!


Informationen

Seitenzahl: 200 S.
Altersangabe: ab ca. 9 Jahren
Autor/Herausgeber: Kai Lüftner
Verlag: Coppenrath
Preis: 9.99 €