Vorleseklassiker1

Mediendatenbank

Aquila

Aquila ©Loewe Verlag

In Nikas Kopf entstehen Bilder, die eigentlich nichts mit der Realität zu tun haben können. Bilder, die ihr namenlose Angst einjagen und die sie sich nicht erklären kann. Und eigentlich müssen sie doch etwas mit Nika zu tun haben! Mit ihrer Studenten-WG in Siena, mit ihrer verschwundenen Mitbewohnerin Jenny, mit dem blutgetränkten T-Shirt über dem Badewannenrand und der unheimlichen Zahnpasta-Schrift auf dem Spiegel: „Letzte Chance“. Doch was soll Nika mit all diesen beängstigenden Spuren, die letztlich ins Nichts führen, anfangen? Ihr fehlen zwei volle Tage! Zwei Tage, an die sie sich nicht mehr erinnern kann und wo sie Dinge getan und gesagt haben soll, die so gar nicht zu ihr passen. In ihrer Hilflosigkeit klammert sich Nika an den seltsamen Zettel aus ihrer Jeans, auf dem sie wohl am Abend vor ihrem Filmriss einige kryptische Worte und Sätze in zittriger Schrift notiert hat. Warum hat sie wohl Dinge notiert wie „Halte dich fern von Einhorn und Adler“, „Sic transit Gloria“ oder „Der Spiegel des Löwen zwischen den Farben“? Während die Situation für Nika immer brenzliger wird und sie sogar unter Mordverdacht gerät, beginnen die Bruchstücke und rätselhaften Bilder langsam ein Muster zu ergeben …

Spannung von der ersten Minute an! Das schafft Ursula Poznanski auch in ihrem neuesten Thriller, der Figuren und Leser durch Sienas dunkelste Winkel jagt und hautnah das Gefühl des totalen Kontrollverlusts vermittelt, dem die Hauptfigur ausgesetzt ist. Die vermeintlich vielversprechenden Spuren und möglichen Indizien lösen sich meist schon nach wenigen Seiten wieder auf, verdächtig ist fast jede der handelnden Personen, Nika eingeschlossen! Das liest sich durchaus packend und mit wohligem Schauder, erfordert aber zumindest gegen Ende konzentrierte Lektüre, um all die Fäden und Handlungspirouetten miteinander verknüpfen zu können, die Nika (fast) zu Fall bringen. Da wäre eventuell weniger mehr gewesen! Dafür wird an seelischen Abgründen und filmreifen Überraschungseffekten nicht gespart …

Ab ca. 14 Jahren


Informationen

Themen: Krimis & Thriller
 
Seitenzahl: 432 S.
Altersangabe: ab ca. 14 Jahren
Autor/Herausgeber: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
ISBN: 978-3-7855-8613-6
Preis: 16.95 €
Ebook: Ja
Ebook ISBN: 978-3-7320-1107-0
Ebook Preis: 12.99 €