RoundTable2012

Pressemitteilungen

01.02.2019

Medienempfehlungen: Detektivgeschichten

Leseempfehlungen Detektivgeschichten ©Jan von Holleben / Stiftung Lesen

In der Welt von Kindern ist vieles rätselhaft. Sie stellen in Frage, was sie nicht verstehen, forschen nach, wenn ihnen etwas eigenartig erscheint. Da wird das Verschwinden einer Socke schnell zum mysteriösen Fall, der unbedingte Aufklärung erfordert. In unserer aktuellen Empfehlungsliste gibt es daher allerlei kuriose Rätsel und spannend-witzige Detektivgeschichten für jedes Alter. Vorschulkinder können in Schlupflöchern und hinter Aufklappelementen nach tierischen Gaunern fahnden und sich in ausgetüftelten Wimmelwelten verlieren während es für geübte Leserinnen und Leser in einem Mix aus Science Fiction, Agententhriller und Coming of Age-Geschichten an faszinierende Tatorte geht. So findet Spurensucher Hektor zum Beispiel keine Ruhe, bis er den verschwundenen Goldfisch Eddie gefunden hat, und die Zeitdetektive Julian, Leon und Kim reisen ins Jahr 1492, um in der Ära der großen Entdeckungen aufregende Fälle zu lösen.

Mit diesen Geschichten werden Kinder und Jugendliche selbst zu kleinen und großen Detektiven. Denn wer wäre nicht gern einmal ebenso wagemutig, gewitzt und tollkühn wie Sherlock Holmes und sein Freund Watson? Und ist der Spürsinn erst einmal geweckt, können die Geschichten gar nicht rätselhaft genug sein. Glücklicherweise finden die meisten Abenteuer eine Fortsetzung – denn mit einem einzigen Fall geben sich geniale (Lese-)Detektive nur selten zufrieden.

Die komplette Empfehlungsliste steht hier zum Download bereit (bitte klicken).