Alle Kinder dieser Welt

Alle Kinder dieser Welt

DB-Vorlesekoffer in Kindertagesstätten


Bundesweit sollen nach und nach möglichst viele Kitas mit einem Kita-Vorlesekoffer ausgestattet werden, der eine eigens entwickelte Sonderedition des Carlsen Verlages mit neun interkulturellen Geschichten enthält und im Kita-Alltag eingesetzt wird.

Damit verfolgen die Projektpartner den pädagogischen Ansatz, Kindern mit und ohne Migrationshintergrund bereits im frühkindlichen Alter die Kultur und den Lebensalltag wie Feste und Bräuche ihrer Freunde näherzubringen. Zu jedem Koffer gehört ein Band für Erzieherinnen und Erzieher mit Praxistipps zum "Vorlesen in der Kita", diesen finden Sie auch auf dieser Seite unter "Downloads". Bekannte Kinderbuchautoren- und illustratoren haben an der Sonderedition mitgewirkt.

Zum Hintergrund

Bundesweit hat jedes dritte Kind zwischen drei und sechs Jahren einen Migrationshintergrund. In Westdeutschland hat jede 5. Kita mehr als 50 % Kinder mit Migrationshintergrund.

Jedes zweite bis dritte Kind mit Migrationshintergrund, aber auch etwa jedes zehnte Kind, das mit Deutsch als Muttersprache aufwächst, weist bereits im Vorschulalter Sprachdefizite auf. Dadurch sind Kinder in der Schule benachteiligt und später häufig schlechter qualifiziert. Investitionen in die frühkindliche Bildung können diesen Defiziten bereits im vorschulischen Alter entgegen wirken.

20.07.2015

Ministerin Alt liest vor und startet den Auftakt zu „Alle Kinder dieser Welt“ in Rheinland-Pfalz

Über 2400 Kitas in Rheinland-Pfalz erhalten den interkulturellen Vorlesekoffer

AKdW Mainz ©Deutsche Bahn - Kai Michael Neuhold

Wie schmeckt Baklava eigentlich? Warum stehen Levent und sein Freund Tom mitten in der Nacht auf um zu essen? Um diese und weitere Fragen geht es in dem Buch „Levent und das Zuckerfest“, das Ministerin Alt den Kindern der Mainzer Kita „Neustadtzentrum“ vorlas. Die Geschichte ist zusammen mit acht weiteren Titeln des Carlsen Verlags in dem Vorlesekoffer zum Projekt „Alle Kinder dieser Welt“ enthalten.


Jürgen Konz, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für Rheinland-Pfalz und Saarland, überreichte zusammen mit Sabine Uehlein, Geschäftsführerin der Stiftung Lesen, den ersten Vorlesekoffer an die Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Irene Alt. Nach diesem Auftakt erhalten alle rheinland-pfälzischen Kitas unseren Vorlesekoffer mit den interkulturellen Freundschaftsgeschichten.

„Alle Kinder dieser Welt“ sorgt mit den Geschichten aus dem Alltag von Kitakindern für viele Impulse zum Austausch über die Lebensgewohnheiten von Familien aus verschiedenen Kulturen. Gleichzeitig werden Sprachfähigkeit, Ausdrucksvermögen, Textverständnis und Lesefähigkeit gefördert. Ergänzt werden die Geschichten durch ein Begleitheft für das pädagogische Fachpersonal mit Anregungen für die kindgerechte Umsetzung des Projekts zu den Themen Vorlesen und Erzählen, Freundschaften und Interkulturalität.

14.07.2015

Leseförderung und Integration für die Kleinsten in Sachsen-Anhalt: 1769 Kindertagesstätten erhalten den Vorlesekoffer „Alle Kinder dieser Welt“

Auftakt mit Minister Norbert Bischoff in der Magdeburger Kindertagesstätte „Waldwuffel“

Alle Kinder - Sachsen-Anhalt - Presseauftakt ©Deutsche Bahn/ Kai Michael Neuhold

Den ersten Vorlesekoffer in Sachsen-Anhalt nahm am 8.07.2015 Norbert Bischoff, Minister für Arbeit und Soziales, in der Magdeburger Kindertagesstätte „Waldwuffel“ entgegen. Überreicht wurde er in einem symbolischen Akt von Claudia Triebs, Projektverantwortliche der Deutschen Bahn Stiftung, gemeinsam mit Sabine Uehlein, Geschäftsführerin der Stiftung Lesen. Im Anschluss lauschten die Kinder aufmerksam dem Minister, der ihnen eine Geschichte aus dem Vorlesekoffer vorlas.


Als erstes der neuen Bundesländer nimmt Sachsen-Anhalt an dem Projekt „Alle Kinder dieser Welt“ teil. Bereits seit 2010 konnte die Stiftung Lesen in Kooperation mit Deutschen Bahn Stiftung und dem Carlsen Verlag insgesamt rund 26.000 Kitas in Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Bremen, Berlin, Hessen, Saarland und Baden-Württemberg für unser Projekt begeistern.

1769 weitere Kitas in Sachsen-Anhalt werden ebenfalls einen Vorlesekoffer erhalten, der neun Bücher mit Geschichten aus dem gemeinsamen Alltag von Kita-Kindern beinhaltet. Ein Begleitheft gibt Tipps und Anregungen für pädagogische Fachkräfte zur Förderung des inter-kulturellen Miteinanders. Zusätzlich schaffen die Geschichten vielfältige Gesprächsanlässe über Themen aus dem Kita-Alltag und legen so den Grundstein für Sprachfähigkeit, Ausdrucksvermögen, Textverständnis und Lesefähigkeit.

01.07.2014

Leseförderung und Integration: Alle Kindertagesstätten in Baden-Württemberg erhalten den interkulturellen DB-Vorlesekoffer „Alle Kinder dieser Welt“

Auftakt mit Dr. Rüdiger Grube und Kultusminister Andreas Stoch in Stuttgart

Alle Kinder dieser Welt Baden-Württemberg ©Deutsche Bahn / Uwe Miethe

Alle Kindertagesstätten in Baden-Württemberg erhalten in den nächsten Tagen einen DB-Vorlesekoffer „Alle Kinder dieser Welt“. Damit werden neue Impulse für die Leseförderung gegeben, bei der besonders die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund im Blickpunkt steht. Gestern überreichten Dr. Rüdiger Grube, Beiratsvorsitzender der Deutsche Bahn Stiftung und Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, den in Kooperation mit dem Carlsen Verlag entwickelten Koffer „Alle Kinder dieser Welt“ in der Tageseinrichtung für Kinder Rümelinstraße 78 in Stuttgart symbolisch an den baden-württembergischen Minister für Kultus, Jugend und Sport Andreas Stoch.

Alle Informationen zum Termin finden Sie hier.

Seite