Detektivparcours

Wer hat das Zeug, in die Fußstapfen von Kalle Blomquist oder den drei ??? zu treten? Bei diesem Detektivparcours können die Kinder ihren Spürsinn testen.

Das braucht ihr: 

  • kleine Gegenstände (Münzen, Steine, Zapfen, Muscheln, Büroklammern, Löffel, ...) 
  • mehrere stark duftende Obstsorten bzw. Kräuter 
  • Tuch oder Schal (als Augenbinde)
  • Stoffbeutel oder Papiertasche 

Und so geht's:
Es werden vier „Tatorte“ aufgebaut, z. B. auf Stühlen oder kleinen Tischen. Nacheinander werden die Kinder zu Kommissar-Kandidat /-innen und absolvieren an jeder Station (bei 1–3 mit Augenbinde) eine Prüfung. 

Station 1: Geräusche zuordnen
Die Kinder hören genau hin: Wird ein Papier zerknüllt, mit dem Löffel über den Teller geschrammt, am Tisch gekratzt ...? 

Station 2: Beweisstücke ertasten
Was versteckt sich im Fühlsack? Die Kinder beschreiben und benennen ihr erfühltes Objekt. 

Station 3: Die Spur aufnehmen
Die Kinder schnuppern an einem Duft und stellen Vermutungen an. 

Station 4: Detektivisches Gedächtnis
Mehrere Gegenstände werden ca. 10 Sekunden lang auf den Tisch gelegt, dann weggenommen. Welche Dinge können die Kinder noch nennen? 
 

Aktionsidee „Detektivparcours"

© Pexes.com/Rodnae Productions

Weitere Infos

Alter

4 bis 9 Jahre

Aufwand

mittel

Gruppengröße

auch für größere Gruppen geeignet

Aktionstyp

Spielen & Bewegen, Ausprobieren & Experimentieren

Themen

Krimis & Detektive