© Stiftung Lesen | BMBF | Susanne Krum

Lesestart: Weil uns Lesen weiterbringt.

Kinder mit Fluchterfahrung nachhaltig beim spielerischen Deutschlernen unterstützen: Das ist das Ziel von „Lesestart: Weil uns Lesen weiterbringt“.

Allen deutschen Erstaufnahmeeinrichtungen stehen die Projektmaterialien zur Verfügung: die Lesestart-Sets sowie Lese- und Medienboxen. Darin: Altersgerechte Bücher für 0- bis 10-Jährige mit starker Bildsprache sowie Spiele. Darüber hinaus erhalten haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in den Einrichtungen in Seminaren neue Impulse für das Vorlesen und Erzählen und in Modellregionen wird Leseförderung nachhaltig in Kommunen verankert.

Das Projekt startete Anfang 2022 und wird für eine Laufzeit von drei Jahren vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Inhaltsverzeichnis

Die Lesestart-Sets

In den bunten Stofftaschen steckt für die 2- bis 6-jährigen Kinder mit Fluchterfahrung ein Wimmelbilderbuch und für die 6- bis 9-Jährigen ein Comicbilderbuch sowie eine Postkarte für Erziehungsberechtigte mit Informationen zum Vorlesen und Erzählen. Ab Oktober 2022 gibt es die kostenlosen Lesestart-Sets in den Erstaufnahmeeinrichtungen bundesweit für alle neu angekommenen Familien.

Die Lese- und Medienboxen

Die Lese- und Medienboxen eignen sich ideal für den Einsatz in den vielfältigen Betreuungsangeboten der Einrichtungen. Die zwei Ausgaben der Boxen – für 0- bis 6-jährige und für 6- bis 10-jährige Kinder mit Fluchterfahrung – enthalten jeweils 15 Bücher und Spiele. Alle Titel setzen wenig bis keine Sprachkenntnisse voraus, sind bildstark und laden zum Entdecken, Spielen und Sprechen ein. Zudem enthalten die Boxen jeweils eine Begleitbroschüre (für die 0- bis 6-Jährigen und für die 6- bis 10-Jährigen), in der zu jedem Medientitel altersgerechte und alltagstaugliche Aktionsideen vorgestellt werden. In jedem Jahr gibt es neue kostenlose Lese- und Medienboxen, damit die Vorlese- und Erzählangebote bunt und vielfältig bleiben.

Dein Bereich: Mehrsprachige Angebote

Das hier ist ein besonderer Teil der Website: der mehrsprachige Bereich! Hier finden sich Tipps zum Vorlesen und Erzählen für Eltern und Erziehungsberechtigte sowie zusätzliches, exklusives Material zu den Lesestart-Büchern – auf Deutsch und in 13 weiteren Sprachen, die geflüchtete Menschen in Deutschland sprechen und lesen können: Arabisch, Englisch, Georgisch, Kurdisch-Kurmandschi, Kurdisch-Sorani, Pashto, Persisch-Dari, Persisch-Farsi, Russisch, Somali, Tigrinya, Türkisch und Ukrainisch

Sprachauswahlseite 2-6 Jahre auf Deutsch

Sprachauswahlseite 2-6 Jahre in 14 Sprachen

Sprachauswahlseite 6-9 Jahre auf Deutsch

Sprachauswahlseite 6-9 Jahre in 14 Sprachen

Aktionsideen, Vorlesetipps und Material für Multiplikator/-innen

Vorlesen in mehreren Sprachen? Geschichten erzählen und Basteln großen Sprachunterschieden zum Trotz? Aktionen machen mit nur wenig verfügbaren Mitteln? Da ist Ideenreichtum gefragt! Hier geht es weiter zu unseren Tipps, Ideen und Vorlagen. Mit dabei: Ausmalbilder, Videos zum mehrsprachigen Vorlesen, die Broschüren mit Aktionsideen aus den Lese- und Medienboxen sowie die digitale Ausgabe „Praxistipps für ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser“.

Zum Bereich für Multiplikator/-innen

 

© Stiftung Lesen / BMBF / Joachim Rickel

Seminare: Vorlesen & Erzählen mit geflüchteten Kindern

Wie wähle ich passende Titel aus den Lese- und Medienboxen für Kinder mit Fluchterfahrung aus? Wie setze ich Vorleseaktionen in der Praxis um, auch wenn Kinder keine oder nur geringe Deutschkenntnisse haben? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie in unseren Seminaren – ob in Präsenz oder online. Im Rahmen der Seminare haben Sie zudem die Möglichkeit, sich mit Mitarbeitenden anderer Einrichtungen auszutauschen, zu vernetzen und neue Impulse für die Praxis zu erhalten.

Mehr erfahren

Neuigkeiten, Termine sowie praxisnahe und alltagserprobte Informationen zum Vorlesen und Erzählen mit geflüchteten Kindern gibt es in unserem regelmäßigen Newsletter.

„Das Projekt „Lesestart: Weil uns Lesen weiterbringt. Ein Projekt für Kinder mit Fluchterfahrung" bietet den Kindern in unserer Erstaufnahmeeinrichtung viel Abwechslung und erste sprachfördernde Impulse. Die Lesestart-Sets mit altersgerechtem Buch, die Medienausstattung für die Spielzimmer und die verschiedenen Aktionsideen sowie die Fortbildungsmöglichkeiten bereichern die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen vor Ort. So können sie spielerisch erste Schritte in der neuen Sprache begleiten und den Kindern die Freude an der Welt der Bücher und Geschichten vermitteln. Ein wichtiger Schritt für eine gelingende Integration.”

— Monika Lex, Regierung von Niederbayern – Interkulturelle Pädagogik

Kontakt

Für weitere Fragen zum Projekt stehen wir zur Verfügung

Teresa Karger | Projektmanagerin | Tel. 06131-28890-45 Teresa.Karger@stiftunglesen.de

Wilke Bitter | Projektmanager | Tel.: 06131-28890-20 wilke.bitter@stiftunglesen.de

Unsere Projektpartner