© Stiftung Lesen / Alexander Sell

MINT und Leseförderung

Im Alltag kommen Kinder ständig mit naturwissenschaftlichen Themen in Berührung. Sie begeistern sich für ihre Umwelt und entdecken täglich Neues. Geschichten können diese Phänomene erklären, zu weiteren Experimenten anregen sowie die Sprach- und Lesefähigkeiten der Kinder verbessern.

Mit unseren MINT-Projekten möchten wir pädagogische Fachkräfte, Eltern und Ehrenamtliche anregen, Kinder für naturwissenschaftliche Themen und Geschichten zu begeistern. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Mit Forschergeist die MINT- und Leselust wecken

Die Initiative „Mint- und Leseförderung – echt jetzt?“ verbindet Neugier, Spaß und Lernen. Was es dazu braucht? Frische Ideen, ein spannendes Kindermagazin und geschulte Lehrkräfte.

Wie groß war die größte Schneeflocke und was lebt in einer Pfütze? Solche und viele weitere Fragen aus dem Lebensalltag von Kindern beantwortet das Magazin für die 3. und 4. Klasse und verknüpft so spielerisch klassische MINT-Themen mit Lesen, Rätseln und Erfinden. Und das erfolgreich: Verpackt im kindgerechten Design überzeugt das Magazinkonzept sowohl Lehrkräfte als auch Kinder. Zusätzlich zum Magazin erhalten Lehrkräfte praktisches Material zum Unterricht und auf Events wie dem Fachtag in Heilbronn neue Ideen und die Möglichkeit zum Austausch. 

Drei Kinder experimentieren zusammen
© Pexels-Monstera
Ein Projekt der Qualität in Kitas Onlineakademie und der Stiftung Lesen

Leseförder-Häppchen für pädagogische Fachkräfte

Vorlesen und Erzählen schaffen Kindern unschätzbare Zugänge zur Welt der Sprache und des Lesens. Dabei wird durch das gemeinsame Eintauchen in Geschichten den Kindern Freude und Interesse an Sprache und Texten vermittelt, ihre Empathie gefördert und ihre Fantasie geweckt. Einen großen Einfluss hat das Vorlesen auch auf die Sprachentwicklung der Kinder. Neben dem Erlernen neuer sprachlicher Strukturen erweitern Kinder ihren Sprachschatz, ihr Alltagswissen und erkennen unaufhörlich neue Zusammenhänge.

kleines Mädchen guckt durch eine Spielkamera
© Photo by Tanaphong Toochinda on Unsplash
Für erste Klassen

MINT-Erstlesebuch: Das Abenteuer-Forscher-Camp

Alltägliche Phänomene eröffnen Kindern geeignete Zugänge zu den Naturwissenschaften. Kinder können durch die aktive Auseinandersetzung mit Lerninhalten besser lernen und systematisch Wissen aufbauen. Der Sachunterricht bietet mit anregenden naturwissenschaftlichen Aktivitäten Erfahrungsfelder, in denen auch zunehmend komplexere sprachliche Strukturen erworben werden. In Kooperation mit dem Carlsen Verlag entwickelte das Projektteam aus Forscherstation und Stiftung Lesen ein Erstlesebuch zum Thema Konstruktion, für das der renommierte Kinderbuchautor Christian Tielmann sowie die erfahrene Illustratorin Monika Parciak gewonnen wurden.

Unsere Projektpartner