Monika Utnik-Strugała und Piotr Socha

Das Buch vom Dreck

Eine nicht ganz so feine Geschichte von Schmutz, Krankheit und Hygiene

Für sehr viele Menschen sind Dinge wie Zähneputzen, Baden oder Duschen und die Benutzung von Toiletten eine absolute Selbstverständlichkeit. Das war aber nicht immer so - und auch die Bedeutung von Sauberkeit und Hygiene wurde zu anderen Zeiten und anderorts völlig unterschiedlich eingeschätzt. Kurzum: Es lohnt sich auf eine hochinformative (Bilderbuch)Reise durch die Geschichte von Schmutz, Krankheit und Hygiene zu gehen. Eine Reise, bei der witzige, großformatige Illustrationen, verständliche Sachtexte und gelegentlich geradezu unglaubliche Details einen ganz neuen Blick auf die vermeintlichen Selbstverständlichkeiten ermöglichen …

Historisch hochinteressant (und gleichzeitig hochaktuell) vermittelt dieses sehr besondere Sachbuch ein Fachwissen der eher ungewöhnlichen Art: über die römischen Thermen als Ort politischer Ränkeschmieden über den äußerst anrüchigen Hofstaat Ludwigs des XIV. und die vielfältigen Vorläufer der Zahnbürste bis zur Weltraumtoilette …

Cover, Das Buch vom Dreck, Gerstenberg
Weitere Infos

Alter

10 bis 12 Jahre

geschrieben von

Monika Utnik-Strugała

illustriert von

Piotr Socha

übersetzt von

Dorothea Traupe

Verlag

Gerstenberg

Erscheinungsjahr

2022

Länge

216 Seiten

ISBN

978-3-8369-6164-6

Preis

30,00 €

Themen

Ernstes, Familie & Miteinander, Historisches, Mensch und Gesellschaft, Natur & Technik

Kategorie

Sachbuch, Bilderbuch