Zeitspannen schätzen

Mit Hilfe einer Uhr können wir genau sagen, wann eine bestimmte Zeitspanne vorüber ist. Aber was ist, wenn keine Uhr vorhanden ist und wir selbst schätzen müssen? Gar nicht so einfach – auch für die Großen!

Das braucht ihr:

Stoppuhr

Und so geht's:
Alle Kinder stehen in einem Kreis. Nun gebt ihr den Kindern ein Startsignal und drückt die Stoppuhr. Sobald eines der Kinder glaubt, dass eine Minute vorüber ist, soll es sich hinsetzen. Gewonnen hat das Kind, das sich mit seiner Schätzung (symbolisiert durch sein Hinsetzen) am nächsten an der gestoppten Minute befindet.

Mögliche Spielvarianten:

- Ihr könnt auch andere Zeitspannen nehmen, z. B. 15, 30 oder 45 Sekunden.

- Bei kleinen Gruppen könnt ihr die Kinder auch hintereinander einzeln fragen, wann sie glauben, dass die Minute vorüber ist. Für jedes Kind wird dabei notiert, wie viele Sekunden es zu wenig oder zu viel geschätzt hat. Gewonnen hat auch hier das Kind mit der besten Schätzung.

© Pixabay/Clker-Free-Vector-Images

Weitere Infos

Alter

5 bis 12 Jahre

Aufwand

gering

Gruppengröße

bis zu 12 Kinder

Aktionstyp

Spielen & Bewegen

Themen

Lustiges, Natur & Technik