In Pfützen springen

Um in Pfützen zu springen, braucht man nicht zwangsläufig Regen – aber viel Energie! Denn bei diesem spaßigen Bewegungsspiel wird gehüpft, gelaufen und sich gedreht.

Das braucht ihr:

Markierungsmaterial (z. B. Klebeband, Kreide, etc.), Stoppuhr

Und so geht's:

Auf dem Boden werden immer erst eine „Pfütze“ und danach ein „Stein“ mit Markierungsmaterial gekennzeichnet, sodass ein Parcours entsteht. Jeder Pfütze wird eine kleine Übung zugeordnet (z. B. in der Pfütze im Kreis drehen oder in die Luft hüpfen). Um die Steine soll herumgelaufen werden. Nun werden zwei Gruppen gebildet und abwechselnd läuft ein Kind jeder Gruppe den Parcours. Dabei wird für jedes Kind die Zeit gemessen. Die Gruppe mit den in Summe schnellsten Kindern hat gewonnen.
 

© Pixabay/mac231

Weitere Infos

Alter

4 bis 8 Jahre

Aufwand

gering

Gruppengröße

bis zu 10 Kinder

Aktionstyp

Spielen & Bewegen

Themen

Jahreszeiten & Feste, Lustiges, Natur & Technik