Eierlauf mit gefärbten Ostereiern

Jedes Jahr feiern wir Ostern. Zu diesem Ereignis gehören viele verschiedene Traditionen. Fest verbunden mit den Geschichten vom Osterhasen sind die Ostereier. Ob gefärbt, gekocht oder roh - Eier lassen sich vielfältig einsetzen und sind nicht nur eine Zutat zum Kochen und Backen der Osterspeisen. Habt ihr schon mal einen Eierlauf gemacht? Das macht viel Spaß und die Bewegung nach dem leckeren Essen tut auch gut.

Das braucht ihr:

weiße Eier, Ostereierfarbe, Pinsel und Löffel

Und so geht's:

Bevor du die Eier bemalen kannst, werden sie zunächst in kochendem Wasser, zwischen 8 und 10 Minuten, hart gekocht. Wenn die Eier abgekühlt sind, können Sie nach Belieben mit Ostereierfarben bemalt, beschriftet oder nach Anleitung des Herstellers komplett eingefärbt werden.

Sind die Eier getrocknet, ist es Zeit für den Eierlauf!

Bei diesem Spiel treten jeweils zwei Kinder gegeneinander an. Ziel ist es, auf einer markierten Strecke ein Ei auf einem Löffel zu balancieren. Welches Kind als erstes mitsamt Ei das Ziel erreicht, hat gewonnen. Je größer die Kinder sind, desto schwieriger lässt sich der Parcours gestalten, um das Geschick der Kinder herauszufordern.

© Pexels.com/Roman Odintsov

Weitere Infos

Alter

3 bis 6 Jahre

Aufwand

gering

Gruppengröße

bis zu 6 Kinder

Aktionstyp

Spielen & Bewegen, Produzieren & Gestalten

Themen

Familie & Miteinander, Jahreszeiten & Feste, Sport