Osterhase aus Pappkarton

 Sucht ihr noch ein schönes Ostergeschenk? Habt ihr mal dran gedacht etwas zu basteln? Das ist gar nicht schwierig. Wie wäre es mit einem selbst gebastelten Osterhasen? Ihr könnt ihn dann ins Osternest stecken und er bewacht die bemalten Ostereier.

Das braucht ihr:

Tonpapier in zwei verschiedenen Farben, Filzstifte, ggf. Wackelaugen, Kleber und Schere 

Und so geht's:

Zuerst werden aus dem Tonpapier zwei lange Streifen in der gleichen Breite (ca. 4 cm) ausgeschnitten. Die Pappstreifen werden jeweils so an den Enden zusammengeklebt, dass sich eine größere und eine kleinere Rolle ergeben. Die Füße werden in Form von zwei Halbkreisen auf Pappe aufgemalt und ausgeschnitten. Die Ohren werden ebenfalls aufgemalt, ausgeschnitten und der innere Teil des Ohres mit Papier in einer anderen Farbe beklebt oder mit Filzstiften bemalt. Nun werden alle Körperteile zusammengeklebt – zuerst die Füße, dann die größere und die kleinere Rolle und zum Schluss die Ohren. Mit Wackelaugen und Filzstiften erhält der Hase Augen, Nase und Mund. 

 

Weitere Infos

Alter

3 bis 6 Jahre

Aufwand

gering

Gruppengröße

bis zu 10 Kinder

Aktionstyp

Basteln & Malen

Themen

Familie & Miteinander, Jahreszeiten & Feste, Tiere