Elektrostatik: Geisterhafte Spannungen

oder: die tanzenden Geister

Den Ballon, den man am Pulli reibt und der die Haare zur Berge stehen lässt, kennt jeder. Schön simpel, aber mit großem Effekt! Das kann man aber auch toll mit einer kleinen Bastelaktion verbinden.

Das braucht ihr:

  • Papiertaschentücher
  • Filzstifte
  • Schere
  • Luftballon

Und so geht's:

Die Taschentücher werden jetzt zu gruseligen Gespenstern – da ist der Kreativität in Form und Ausgestaltung natürlich keine Grenze gesetzt. Nun die Geister verteilen. Jetzt braucht es ein bisschen Ausdauer: Den Luftballon ruhig ein bisschen länger am Pulli oder einem Wollknäul reiben, damit die nötige elektrische Ladung aufgebaut wird. Und dann kann man die Gespensterparty steigen lassen! Wie ein Magnet, den man zur Anschauung mitbringen kann, ziehen sich hier unterschiedlich geladene Teilchen an und bringen die Geister zum Schweben.

Teaserbild Elektrostatik-Geister Aktionsidee

© Stiftung Lesen

Weitere Infos

Alter

3 bis 8 Jahre

Aufwand

gering

Gruppengröße

auch für größere Gruppen geeignet

Aktionstyp

Basteln & Malen

Themen

Spannung & Grusel, Natur & Technik