Futter für Bienen: Seedbombs basteln

Los geht's mit Urban Gardening!

Seedbombs – mit denen kann man nicht nur das Gartenbeet zum Blühen bringen, sondern auch dafür sorgen, dass die Stadt mit bienenfreundlichen Blumen erblüht.

Das braucht ihr:

  • Blumensamen für Bienen
  • Tonpulver, das es in der Apotheke zu kaufen gibt
  • Erde
  • Teelöffel und Esslöffel zum Abmessen
  • eine Schüssel
  • einen Rührlöffel zum Vermischen
  • Wasser

Und so geht's:

Für ca. 5-10 Seedbombs brauchen wir 2 TL Samen, die wir mit 8 EL Erde vermischen. Dann geben wir noch 8 EL Tonerde dazu. Jetzt reichern wir die Erdmischung so lange mit Wasser an, bis wir einen gut formbaren Teig gemischt haben. Daraus formen wir nun Kugeln, die wir erst einmal trocknen lassen. Fertig sind die Seedbombs, los geht das Guerilla-Gardening!

Beim Abmessen, Vermischen und auch Rummatschen bleibt viel Zeit für Gespräche. Fragen Sie die Kinder etwa: Wo sollte unsere Stadt grüner werden? Wie oft siehst du Bienen? 

Aktionsidee "Futter für Bienen: Seedbombs basteln"

© Stiftung Lesen

Weitere Infos

Alter

4 bis 16 Jahre

Aufwand

mittel

Gruppengröße

bis zu 6 Kinder

Aktionstyp

Basteln & Malen, Ausprobieren & Experimentieren

Themen

Mensch und Gesellschaft, Tiere, Natur & Technik