Gespenster basteln

Endlich mal wieder gruseln? Mit diesen zugegebenermaßen ziemlich niedlichen Gespenstern kein Problem!

Das braucht ihr:

  • Pappbecher
  • weißen Tonkarton oder Wackelaugen
  • schwarzen, wasserfesten Stift
  • Stoffreste oder Krepppapier
  • Schere
  • Nadel, Faden und Klebestreifen 

Und so geht’s: 

Aus weißem Tonkarton zwei Kreise für die Augen ausschneiden (Durchmesser ca. 1 cm). Die Augen mit dem schwarzen Stift umranden und die Pupillen einzeichnen. Alternativ könnt ihr auch Wackelaugen verwenden. 

Dann den Becher mit der Öffnung nach unten auf den Tisch stellen und die Augen im oberen Drittel aufkleben. Anschließend wird mit dem dem wasserfesten Stift ein Mund auf den Becher gemalt – von lachend bis schaurig ist hier alles möglich.

Aus den Stoffresten oder dem Krepppapier ca. 2 cm breite Streifen zuschneiden. Jetzt die Streifen mit Kleber von innen am Rand des Bechers festkleben. Nun noch mit der Nadel einen Faden mit Knoten von innen durch den Boden des Bechers ziehen – und schon können die Geister durch die Luft schweben.

Aktionsidee "Gespenster basteln"

© Stiftung Lesen

Weitere Infos

Alter

3 bis 8 Jahre

Aufwand

gering

Gruppengröße

auch für größere Gruppen geeignet

Aktionstyp

Basteln & Malen

Themen

Lustiges, Spannung & Grusel