Karl Newson

Ich bin fast genau wie du

Alle sind gleich – und alle verschieden?! Mit diesem scheinbaren Widerspruch beginnt der bunte Reime-Regen dieses wunderbaren Bilderbuchs. Und in der Folge zeigt sich, dass es eben die Unterschiede sind, die die Gemeinsamkeiten zum Vorschein bringen. Denn natürlich kann der Elefant viel schneller trinken als das Wildschwein, die Giraffe kann mühelos auch die Bücher aus dem obersten Regal holen, die für die anderen unerreichbar sind und nur das Zebra fällt vor einer Streifentapete – fast – gar nicht auf. Aber gleichzeitig sitzen eben alle gemütlich am Tisch und frühstücken, aus den Büchern wird für alle vorgelesen und Verstecken spielen macht sowieso immer und allen Spaß! Am Ende steht jedenfalls fest, dass jeder und jede etwas ganz Besonderes ist – und alle zusammen eine kunterbunte Gemeinschaft!

Unterschiede begreifen und als Bereicherung schätzen lernen: Das wird hier mit klaren Illustrationen und einem kurzen, gereimten Text anschaulich und sehr unterhaltsam vermittelt. Dabei stecken in den witzigen Bildern noch viele zusätzliche Ansätze zum Entdecken und Erzählen – und an die Lebenswirklichkeit von Kindern im Kita-Alter wird ganz nebenbei auch noch angeknüpft: vom gemeinsamen Essen über das Spielen im Zimmer und draußen bis zum Warten auf den Bus ...

Buchcover "Ich bin fast genau wie du"

© Thienemann-Esslinger

Weitere Infos

Alter

3 bis 6 Jahre

geschrieben von

Karl Newson

illustriert von

Kate Hindley

übersetzt von

Ebi Naumann

Verlag

Thienemann-Esslinger

Erscheinungsjahr

2020

Länge

32 Seiten

ISBN

978-3-522-45922-8

Preis

13,00 €

Themen

Lustiges, Mensch und Gesellschaft

Kategorie

Bilderbuch, Reime und Lieder