Lebensräume tierischer Buchhelden erforschen

Es gibt viele tierische Buchhelden – doch wie leben eigentlich ihre „Verwandten" in freier Wildbahn? Ein schöner Ausgangspunkt, sich mit Lebensräumen zu beschäftigen!

Das braucht ihr:

  • ein Tierlexikon oder einen Internetzugang
  • Pappkartons in verschiedenen Größen
  • Papier, Stifte 
  • Wasserfarben
  • Tonpapier
  • Natur- und Recyclingmaterialien zum Basteln 
  • ggf. Spielzeugtiere 
  • Kleber und Scheren

Und so geht's:

Die Kinder recherchieren zunächst in einem Print- oder Internet-Tierlexikon, wie die echten Lebensräume der Tiere aus dem Buch aussehen. Wo sind zum Beispiel der Elefant oder der Eisbär zu Hause? 
Basierend auf den Erkenntnissen entstehen in den Pappkartons Miniaturlebensräume, beispielsweise mit blauem und silbernem Tonpapier, Pflanzen, Sand, Styropor-Eisschollen ... Die Kinder können ggf. von zu Hause die passenden Tierfiguren mitbringen oder sie werden aus Pappe gebastelt, beidseitig bemalt und mit einem Pappaufsteller versehen. An den Pappkartons können dann Stichwortporträts der jeweiligen Lebensräume angebracht werden. 

Aktionsidee „Lebensräume tierischer Buchhelden ermitteln"

© Pexels.com/Rachel Claire

Weitere Infos

Alter

7 bis 10 Jahre

Aufwand

mittel

Gruppengröße

auch für größere Gruppen geeignet

Aktionstyp

Schreiben & Dokumentieren, Basteln & Malen, Produzieren & Gestalten

Themen

Natur & Technik, Tiere