Piratenschiff basteln

Upcycling – das Basteln mit Materialien, die sonst weggeworfen werden – liegt voll im Trend und lässt sich bestens mit dem Thema Piratenschiff verbinden!  

Das braucht ihr:

  • leere PET-Wasserflaschen, am besten 0,2 l
  • breites, durchsichtiges Paketklebeband 
  • Schaschlikstäbchen (am besten aus Bambus) oder alte Pflanzstäbchen aus Holz
  • Pappkartonreste
  • schwarzes und weißes Tonpapier oder Stoffreste 
  • Schere, Kleber 
  • ggf. Bastelmesser und Haushaltsgummis

Und so geht's:

Zuerst werden jeweils zwei kleine Plastikflaschen aneinandergeklebt und anschließend fest mit Klebeband umwickelt. Unter eurer Aufsicht schneiden die Kinder dann ein passendes Schiffsdeck und ggf. eine Reling aus der Pappe aus und bringen sie auf den Flaschen an. Aus den Schaschlik- oder Pflanzstäbchen wird der Mast in passender Länge zugeschnitten. Daran kann das Segel aus schwarzem Tonppapier mit weiß aufgemaltem Totenkopf befestigt werden. Zum Schluss noch den Mast zwischen den beiden Flaschen einstecken, ggf. mit einem Gummiring gegen Verrutschen sichern – und fertig ist das (tatsächilich schwimmende!) Piratenschiff! Welches ist wohl am schnellsten? 
 

Aktionsidee „Piratenschiff basteln"

© Unsplash.com/Matt Artz

Weitere Infos

Alter

5 bis 10 Jahre

Aufwand

mittel

Gruppengröße

auch für größere Gruppen geeignet

Aktionstyp

Basteln & Malen

Themen

Natur & Technik, Spannung & Grusel