Kai Meyer

Serafin. Das kalte Feuer

Merle Zyklus Band 4

Dass physikalische Gesetze in Venedig nicht gelten, weiß Serafin. Schließlich verschwindet zu jeder Neumondnacht das Wasser aus den Kanälen, um nach einiger Zeit plötzlich wieder aus dem Nichts aufzutauchen. Außerdem ist seine treuste Begleiterin eine sprechende und geflügelte Katze. Als dann aber eines Nachts zwei Mädchen am Boden eines leeren Kanals auftauchen, die offensichtlich verfolgt werden, geschehen dann aber sogar für Serafin unglaubliche Dinge. Nicht zuletzt erstaunlich ist für ihn, als er von der Spiegelwelt und den unzähligen Parallelwelten erfährt, durch die diese beiden Mädchen die letzten zwei Jahre gewandert sind.


Was hat es mit den beiden geheimnisvollen Mädchen auf sich? Fans des vor mehr als 10 Jahren erschienenen "Merle-Zyklus" wissen es natürlich - und alle anderen können es hier erfahren! Denn auch, wenn man die Vorgänger-Bände nicht kennt, ist diese Geschichte lesenswert und entführt ihre Leser/-innen in eine magische Welt in der wenig so ist wie es scheint. Spannend, actionreich und mit einer guten Portion Gefühl - dabei in kurze Kapitel unterteilt, sodass es selbst Lesemuffeln schwerfallen dürfte, das Buch aus der Hand zu legen.

Buchcover "Serafin - Das kalte Feuer"

© FISCHER Sauerländer

Weitere Infos

Alter

12 bis 14 Jahre

geschrieben von

Kai Meyer

Verlag

Fischer Sauerländer

Erscheinungsjahr

2020

Länge

384 Seiten

ISBN

978-3-7373-5678-7

Preis

16,00 €

Themen

Fantasy & Science Fiction, Freundschaft & Liebe, Spannung & Grusel

Kategorie

Roman, Reihe