Benjamin Tienti

Unterwegs mit Kaninchen

Eine Einleitung, in der ein Kaninchen aus einer Kühlbox irgendwo in Süddeutschland berichtet, ist zumindest ungewöhnlich. Aber Maikel hat schließlich Spannendes erlebt. Zusammen mit seinem besten Freund Andi - auf den er natürlich immer ein Auge haben muss. Der kocht übrigens gerne und sitzt oft in einem Gitarrenkarton. Zu schräg? Dann nochmal von vorn: Die Hauptrollen in dieser turbulenten Geschichte spielen der Junge Andrea, genannt Andi, sein alleinerziehender Papa sowie das arabische Mädchen Fidaa und seine Mutter Farah. Die sind nämlich bei Andi eingezogen - und nicht nur Maikel findet Fidaa samt ihrem Taekwondo-Training, ihrem Stirnband und ihren rotzigen Ansagen ziemlich gewöhnungsbedürftig. Zumal Fidaa Maikel dann auch noch fallen lässt, der sich eine Pfote bricht und eingeschläfert werden soll. Keine Frage, dass Andi und Fidaa da aktiv werden müssen. Vielleicht kann ja Andis Mutter in Freiburg mit ihren mysteriösen Energieströmen Maikel helfen? Auf jeden Fall beginnt jetzt ein Roadtrip der etwas anderen Art ...

Ein bisschen abgedreht, sehr witzig und mit originellen Figuren besetzt! Das Kaninchen-Retter-Abenteuer liest sich in einem Rutsch und bietet ganz nebenbei auch noch einiges an - zeitgeistigem - Stoff zum Nachdenken ...

Buchcover "Unterwegs mit Kaninchen"

© Dressler

Weitere Infos

Alter

10 bis 12 Jahre

geschrieben von

Benjamin Tienti

illustriert von

Anke Kuhl

Verlag

Dressler Verlag

Erscheinungsjahr

2019

Länge

208 Seiten

ISBN

978-3-7915-0102-4

Preis

13,00 €

Themen

Familie & Miteinander, Freundschaft & Liebe, Tiere

Kategorie

Roman