Vogelfutterstation bauen

Statt leere Saft- oder Milchkartons einfach wegzuschmeißen, können sie zu Vogelfutterstationen umfunktioniert werden. Darüber freuen sich nicht nur die Vögel, sondern auch die Umwelt.

Das braucht ihr:

  • quadratische Milch- oder Saftkartons (sauber) 
  • Acrylfarbe und Pinsel
  • Moosgummi
  • kleine Zweige 
  • Kleber, farbiges Klebeband, Cuttermesser, Scheren
  • Vogelfutter

Und so geht's:

Zunächst erhalten die Kartons mit Acrylfarbe einen bunten Anstrich. Mit dem Cuttermesser an zwei gegenüberliegenden Seiten Türen aus dem Karton schneiden. Die Schnittränder können mit farbigem Klebeband verziert werden, und das Dach wird mit kleinen Zweigen beklebt. Dann wird der Karton mit ausgeschnittenen Formen aus Moosgummi geschmückt.

Unter der Türöffnung wird ein dickerer Zweig als Sitzstange für die Vögel durch den Karton gesteckt. Fertig ist die Vogelfutterstation, die nun mit Futter bestückt draußen aufgehängt werden kann.

Aktionsidee "Vogelfutterstation"

© Stiftung Lesen

Weitere Infos

Alter

6 bis 10 Jahre

Aufwand

mittel

Gruppengröße

bis zu 15 Kinder

Aktionstyp

Basteln & Malen

Themen

Natur & Technik, Tiere