Bundestagsvizepräsidentin Aydan Özoğuz unterstützt die Stiftung Lesen im Kuratorium

Der Vorstand der Stiftung Lesen hat Aydan Özoğuz, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, als Mitglied ihres Kuratoriums bestätigt. Damit setzt Vizepräsidentin Özuğuz die Tradition ihrer AmtsvorgängerInnen in dieser Position fort.

© Stella von Saldern

Das Kuratorium der Stiftung Lesen setzt sich dafür sein, das Thema Lesen in möglichst viele Bereiche des Lebens zu integrieren und damit die Voraussetzung für bessere Bildungschancen zu schaffen. Ihm gehören derzeit 37 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an.

„Das Thema Lesen liegt mir sehr am Herzen. Gut lesen und schreiben zu können ist die zentrale Voraussetzung für gute Bildungschancen und damit ein entscheidender Aspekt für eine bessere Teilhabe in unserer Gesellschaft und eine selbstbestimmte Zukunft. Unser Ziel muss es sein, dass alle Kinder Spaß am Lesen vermittelt bekommen und sicher lesen und verstehen lernen. Als Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Lesen werde ich sehr gern meinen Teil dazu beitragen", so Özoğuz.

Die Stiftung Lesen heißt Frau Bundestagsvizepräsidentin Özoğuz ganz herzlich in ihrem Kuratorium willkommen. „Leseförderung ist die wichtigste Bildungsvoraussetzung in Deutschland. Je mehr sich diese Ansicht bei politischen EntscheidungsträgerInnen und in der öffentlichen Wahrnehmung durchsetzt, desto größer ist die Chance, dass alle Kinder lesen und schreiben können. Wir bedanken uns bei Frau Bundestagsvizepräsidentin Özoğuz für die Bereitschaft, uns im Kuratorium der Stiftung Lesen zu unterstützen“, so Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

Kontakt

Allegra Thomsen-Weiße

PR-Managerin

Tel.: 06131 288 90-79

allegra.thomsen-weisse@stiftunglesen.de