Einsatz für die Leseförderung

Die Stiftung Lesen heißt Ulrike Scharf, Bayrische Staatsministerin für Familie, Arbeit & Soziales, als neuestes Mitglied ihres Kuratoriums herzlich willkommen.

© StMAS / Elias Hassos

Der Vorstand der Stiftung Lesen bestätigt Ulrike Scharf, Bayrische Staatsministerin, als neues Mitglied des Kuratoriums. Das Kuratorium der Stiftung Lesen setzt sich dafür ein, das Thema Lesen in möglichst viele Bereiche des Lebens zu integrieren und damit die Voraussetzung für bessere Bildungschancen zu schaffen. Gemeinsames Ziel ist es, dass alle Menschen von klein auf in Deutschland lesen können und damit Zugang zu Bildung, Integration und beruflichen Erfolg haben. Denn die Lesekompetenz bei Schüler/-innen war noch nie so schlecht wie heute – dies zeigt der aktuell veröffentlichte IQB-Bildungstrend 2021: 42 % der Viertklässler/-innen in Deutschland verfehlen den Regelstandard an Lesekompetenz.

Ulrike Scharf, Bayrische Staatsministerin für Familie, Arbeit & Soziales, sagt: „Kinder, die regelmäßig lesen, sind erfolgreicher in Schule und Beruf. Ab dem frühen Kindesalter ist Vorlesen ein zentrales Element der Leseförderung. Im Bereich der Sprachentwicklung zählen Vorlesen und das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern zu den wirksamsten Methoden in den ersten Lebensjahren. Gerade im digitalen Zeitalter müssen wir die Lese- und Sprachkompetenzen der Kinder stärken! Es ist wichtig, dass Kinder im Alltag mit Erwachsenen und anderen Kindern gemeinsam lesen. Wir müssen sie darin stärken und ermutigen, in die Welt der Bücher, Zeitungen und Zeitschriften einzutauchen! Ich freue mich sehr darüber, dass ich mich im Kuratorium der Stiftung Lesen dafür einbringen darf!“

„Die Stiftung Lesen heißt Frau Staatsministerin Ulrike Scharf herzlich im Kuratorium willkommen. Leseförderung bedarf unser aller Aufmerksamkeit und Unterstützung. Dass auch alle politischen Ebenen - Bund, Länder und Kommunen - sich gemeinsam mit der Stiftung Lesen um die Leseförderung kümmern, ist die zentrale Voraussetzung dafür, dass Lesekompetenz als das verstanden wird was es ist: die wichtigste Voraussetzung für Bildung und Fortschritt in Deutschland. Wir freuen uns daher sehr, dass uns Frau Scharf mit ihrer Expertise unterstützen wird.“, so Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

Fotocredit:

Foto: Ulrike Scharf © StMAS / Elias Hassos

Kontakt

Jana Himmelheber

Volontärin

Tel.: 06131-28890-87

jana.himmelheber@stiftunglesen.de