Kinder fürs Lesen begeistern: Eröffnung des Leseclubs an der Grundschule Schrobenhausener Straße in München

Stiftung Lesen richtet neuen Leseclub mit Unterstützung der BNP Paribas Stiftung ein

© Stiftung Lesen/Michael Hotopp

In den Leseclubs der Stiftung Lesen entdecken Kinder gemeinsam ihre Freude am Lesen. Mit dem Einsatz von unterschiedlichen Medien wie Bücher, Zeitschriften, Spiele und digitale Medien können sie so ihre Lesekompetenz ohne Notendruck verbessern. Diese Möglichkeit bietet seit Februar auch der neu eröffnete Leseclub an der Grundschule Schrobenhausener Straße in München. Der Club konnte dank der Unterstützung der BNP Paribas Stiftung realisiert werden. Durch diese Unterstützung erhält der Leseclub nun über einen Zeitraum von drei Jahren ein umfangreiches Medien- und Fortbildungspaket sowie spezielle Möbel für die Ausstattung.

Inklusives Lesekonzept

Das Besondere an dem Münchener Leseclub: ein inklusives Lesekonzept. An der Grundschule Schrobenhausener Straße lernen Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam. Daher ist das große Ziel, Kinder mit besonderem Förderbedarf in den Leseclub einzubinden und sogenannte Lesetandems zu bilden. So kann das Lesen in Partnerarbeit gefördert und die Lesefertigkeit individuell verbessert werden.

„Die Leseclubs der Stiftung Lesen verfolgen alle ein Ziel: Die Lesemotivation und Lesekompetenz von Kindern durch verschiedene Angebote stärken. Dadurch wollen wir erreichen, dass alle Kinder und Jugendlichen lesen können und ihre Bildungschancen verbessern. Denn nur wer lesen und schreiben kann, hat beruflichen Erfolg und kann sich eine eigene Meinung bilden. Wir danken daher auch der BNP Paribas Stiftung, die als langjähriger Partner den Leseclub an der Grundschule Schrobenhausener Straße unterstützen!“, so Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

Jürgen Eikenbusch, BNP Paribas Stiftung erklärt: „Die Leseclubs sind Orte, an denen spielerisch die Lesekompetenz gefördert wird und sind somit eine tolle Bereicherung für das Bildungsangebot. Wir als BNP Paribas Stiftung haben bereits 16 Leseclubs der Stiftung Lesen an inklusiven Schulen gefördert. Durch den Leseclub soll den Kindern, welche zu Hause keinen bzw. kaum Zugang zu Büchern haben, das Lesen ermöglicht werden. Wir freuen uns mit dem neuen Leseclub an der Grundschule Schrobenhausener Straße in München einen weiteren nachhaltigen Bildungsort für alle Kinder geschaffen zu haben.“

Die Leseclubs sind eine bundesweite Initiative der Stiftung Lesen. Das Konzept steht unter dem Motto „Mit Freu(n)den lesen“ und hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt: Mittlerweile besuchen über 20.000 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren regelmäßig die rund 620 Leseclubs, die die Stiftung Lesen bisher in allen Bundesländern eingerichtet hat. Neben einer umfangreichen Medienausstattung erhalten die Leseclub-Betreuerinnen und -Betreuer ein umfassendes Weiterbildungsprogramm. Diese tragen entscheidend zum erfolgreichen Aufbau und einer nachhaltigen Weiterentwicklung der Leseclubs bei, die auf der engagierten Arbeit von deutschlandweit über 1.000 Betreuenden basieren. Die Leseclubs machen sich auch den sogenannten „Peer-Group-Effekt“ zunutze, da sie Kindern Raum bieten, sich gegenseitig zu unterstützen und zum regelmäßigen Lesen zu motivieren.

 

Foto: Leseclub-Monheim (Symbolbild)

Fotocredit: Stiftung Lesen | Michael Hotopp

 

Hier können Sie sich die PM herunterladen

Hier können Sie sich das Foto herunterladen

Kontakt

Jana Himmelheber

Volontärin

Tel.: 06131-28890-87

jana.himmelheber@stiftunglesen.de