Lesen mit Freunden: Eröffnung des Leseclubs an der Gemeinschaftsschule Annastraße in Köln

Stiftung Lesen richtet neuen Leseclub für Grundschulkinder mit Unterstützung des „Run & Ride for Reading e.V.“ und der Flossbach von Storch AG ein

In gemütlicher Atmosphäre mit Freunden Bücher lesen, Geschichten lauschen, gemeinsam Spiele spielen. Diese Möglichkeit bietet ab sofort der neu eröffnete Leseclub allen Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Annastraße in Köln. Möglich wurde dies mit der Unterstützung der des gemeinnützigen Vereins „Run & Ride for Reading e.V.“, der in der Region Köln-Bonn bereits um die 100 Leseclubs finanziert, und der Firma Flossbach von Storch AG. Durch dieses Engagement erhält die Grundschule nun über einen Zeitraum von drei Jahren ein umfangreiches Medien- und Fortbildungspaket sowie spezielle Möbel für die Ausstattung des Leseclubs von der Stiftung Lesen.

„Unsere Erfahrung zeigt, dass Leseclubs die Lesemotivation nachhaltig fördern. Die vielfältigen, freizeitnahen Angebote wie Basteln und Spiele und eine geeignete Buchauswahl helfen, den Einstieg ins Lesen zu erleichtern. Neben der Ausstattung der Räumlichkeiten und den zur Verfügung gestellten Medien fußt der Erfolg der Leseclubs vor allem auf unseren Weiterbildungsangeboten für die Leseclubbetreuerinnen und -betreuer.“, berichtet Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme der Stiftung Lesen. „Wir freuen uns mit „Run & Ride“ einen engagierten Partner an unserer Seite zu haben, der die Unterhaltung der regionalen Leseclubs teilweise über viele Jahre hinweg ermöglicht.“

„In den Leseclubs können Kinder ohne Notendruck ihre Freude am Lesen entdecken und sich so die vielfältige Welt der Bücher erschließen, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Bildungsgerechtigkeit, denn Lesen ist der Schlüssel zu Bildung. Für uns und unsere Förderpartner sind die Leseclubs ein echtes Herzensprojekt.“, so Manfred Brodeßer, Vorstandsmitglied Run & Ride for Reading e.V..

Die Leseclubs sind eine bundesweite Initiative der Stiftung Lesen. Das Konzept unter dem Motto „Mit Freu(n)den lesen“ hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt: Mittlerweile besuchen über 19.500 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren regelmäßig die rund 600 Leseclubs, die die Stiftung Lesen mit lokalen Bündnispartnern bisher in allen Bundesländern eingerichtet hat. Die Kinder treffen sich in den außerunterrichtlichen Lernumgebungen, um gemeinsam zu lesen, zu spielen und mit verschiedenen Medien zu arbeiten und kreative Ideen zu entwickeln. Neben einer umfangreichen Medienausstattung erhalten die Leseclub-Betreuerinnen und -Betreuer ein umfassendes Weiterbildungsprogramm. Diese tragen entscheidend zum erfolgreichen Aufbau und einer nachhaltigen Weiterentwicklung der Leseclubs bei, die auf der engagierten Arbeit von deutschlandweit über 1.000 Betreuern basieren.

Kontakt

Allegra Thomsen-Weiße

PR-Managerin

Tel.: 06131 288 90-79

allegra.thomsen-weisse@stiftunglesen.de

Partner