Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt das Kuratorium der Stiftung Lesen

Der Vorstand der Stiftung Lesen bestätigt Herrn Dr. Jens Brandenburg als Mitglied ihres Kuratoriums. Damit setzt der parlamentarische Staatssekretär die Tradition seines Amtsvorgängers fort.

Die Stiftung Lesen vertritt die Ansicht, dass Leseförderung eine der wichtigsten gesamtgesellschaftlichen Aufgaben ist. Unterstützt wird die in Mainz ansässige Stiftung dabei tatkräftig durch die Mitglieder ihres Kuratoriums. Das Kuratorium berät die Stiftung in der Ausrichtung ihrer Programmarbeit, wirbt für die Bedeutung des Lesens bei zentralen Akteuren und unterstützt bei der Partnergewinnung. Aktuell engagieren sich 37 hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, damit alle Menschen in Deutschland gut lesen lernen. Nun begrüßt die Stiftung Lesen Dr. Jens Brandenburg, seit dem 08. Dezember 2021 parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, als neues Mitglied des Gremiums:

„Die Stiftung Lesen heißt Herrn Staatssekretär Dr. Jens Brandenburg herzlich als neues Kuratoriumsmitglied willkommen. Lesen ist eine Schlüsselkompetenz und damit die Grundvoraussetzung für Integration und beruflichen Erfolg. Immer noch können zu wenig Kinder und Jugendliche ausreichend lesen und schreiben. Wir müssen alle unsere Kräfte bündeln, um dies zu ändern. Wir danken daher Herrn Brandenburg für seine Bereitschaft, uns bei diesem wichtigen Thema zu unterstützen.“, sagt Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

„Als Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Lesen will ich dazu beitragen, dass alle Kinder in Deutschland gut lesen und schreiben lernen. Der Zugang zu Bildung ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben. Bildungschancen dürfen keine Frage der sozialen Herkunft sein. Daher setze ich mich gern für die Leseförderung ein.", so Dr. Jens Brandenburg.

Fotocredit: © Bundesregierung / Guido Bergmann

Hier können Sie sich die Pressemitteilung herunterladen 

Hier können Sie sich das Bild herunterladen

Kontakt

Allegra Thomsen-Weiße

PR-Managerin

Tel.: 06131 288 90-79

allegra.thomsen-weisse@stiftunglesen.de