"Vorlesespaß von Anfang an"

Stiftung Lesen überreicht mit Unterstützung der Nikolaus Koch Stiftung Buchgeschenke an Familien mit neugeborenen Kindern

© Stiftung Lesen/Esther Jansen

Für Eltern beginnt mit der Geburt ihres Kindes eine Zeit besonderer Momente und wertvoller Erfahrungen. Um intensive Augenblicke zu unterstützen, die die Bindung von Eltern und Kind stärken, überreicht die Stiftung Lesen mit Unterstützung der Nikolaus Koch Stiftung im Rahmen des Projekts „Vorlesespaß von Anfang an“ in Geburtskliniken kleine Buchgeschenke für Familien mit neugeborenen Kindern. Gemeinsam mit ihrem Baby können die Eltern schon in den ersten Monaten die Bilder in dem Buch betrachten und erzählen, was es da zu entdecken gibt. Diese allerersten Bilderbuch-Erfahrungen schaffen Nähe und Geborgenheit. Dabei legen die Eltern einen wichtigen Grundstein für die Sprachentwicklung ihres Kindes und unterstützen es in seiner ganzheitlichen Entwicklung. Je früher Eltern mit dem Vorlesen beginnen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie das Vorlesen im Laufe der ersten Jahre fest in ihrem Alltag verankern. Buchgeschenke tragen nachweislich dazu bei, Eltern, die bislang nicht vorlesen, dazu zu motivieren (Stiftung Lesen 2020). 

Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme der Stiftung Lesen berichtet: „Neugeborene Kinder brauchen in erster Linie ganz viel Nähe. Mit dem ersten Bilderbuch können Eltern von Anfang an mit ihrem Neugeborenen interagieren. Beim Wickeln, Kuscheln und Spielen können sie erzählen, was im Bilderbuch zu sehen ist. So werden von Anfang an erste Leseimpulse geschaffen und wichtige gemeinsame Vorlesezeit von Anfang an fest im Familienalltag etabliert. Wir danken der Nikolaus Koch Stiftung für die wertvolle Unterstützung des Projektes.“

Ivan Racic, Geschäftsführer der Nikolaus Koch Stiftung sagt: „Die Nikolaus Koch Stiftung setzt sich für gesellschaftliche Teilhabe und Chancengerechtigkeit für alle Menschen in der Region Trier ein, insbesondere auch für Familien. Das gemeinsame Leseförderprojekt mit der Stiftung Lesen unterstützen wir sehr gerne, denn eine gute Lesekompetenz ist der Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe. Unser gemeinsames Anliegen ist es, dass Familien frühestmöglich unterstützt werden und Kinder in ihrer gesamtheitlichen Entwicklung gefördert werden.“

„Wir freuen uns, die Neugeborenen auf unseren Stationen mit den Buchgeschenken willkommen heißen und damit den Familien ein weiteres wertvolles Angebot machen zu können. Gemeinsame Lesezeit stärkt die Eltern-Kind-Bindung und die Familien werden positiv bestärkt, wie wichtig das Vorlesen für die Entwicklung ihrer Kinder ist. Wir danken der Stiftung Lesen und der Nikolaus Koch Stiftung für diese tolle Unterstützung.“, erklärt Irene Baranowsky, Pflegedirektorin Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich.

Das Buchgeschenk
Rund 10.000 altersgerechte Pappbilderbücher mit einer Grußkarte mit mehrsprachigen Kurzinfos zum Vorlesen werden in den nächsten beiden Jahren an den Geburtsklinken in Trier, Wittlich und Bitburg an Familien mit neugeborenen Kindern überreicht. Übergeben werden die Bilderbücher auf den Neugeborenenstationen durch Hebammen und dem medizinischen Fachpersonal. Die Erfahrungen aus einem Pilotprojekt zeigen, dass die Buchgeschenke gut bei den Eltern ankommen und die Familien von Neugeborenen offen für Vorleseimpulse sind. Schon Babys profitieren vom gemeinsamen Betrachten von Bilderbüchern und lieben es, wenn die Bezugspersonen Geräusche nachahmen, aufzählen, was auf den Seiten zu sehen ist und zum Beispiel Fingerspiele machen. Gelegenheiten zum Vorlesen und Erzählen gibt es im Alltag viele: Beim Wickeln, Kuscheln, Einschlafen oder bei Wartesituationen im Kinderwagen, in Bahn, Bus, Auto. Gemeinsames Vorlesen und Erzählen macht einfach Spaß!

Hier können Sie sich die PM herunterladen

Hier können Sie sich das Foto herunterladen

Kontakt

Jana Himmelheber

Volontärin

Tel.: 06131-28890-87

jana.himmelheber@stiftunglesen.de

Partner