Header Vorlesestudie 2017

Vorlesestudie von Stiftung Lesen, DIE ZEIT und Deutsche Bahn Stiftung

Zum Bundesweiten Vorlesetag führt die Stiftung Lesen gemeinsam mit DIE ZEIT und Deutsche Bahn Stiftung eine Studie mit wechselnden Themen zum Vorleseverhalten in Deutschland durch.

Sie finden hier Informationen und Downloadmöglichkeiten zu sämtlichen Studien der letzten Jahre. 

24.11.2010

Vorlesestudie 2010

Vorlesen und Erzählen in Familien mit Migrations- hintergrund

Vorlesestudie 2010 ©Fotolia/andreasinfinite

42 Prozent der Eltern mit Kindern unter 10 Jahren in Deutschland lesen nicht oder nur gelegentlich vor. Dies zeigte eine repräsentative Befragung von 1.000 Müttern und Vätern im Jahr 2007 im Rahmen der ersten Vorlesestudie von Stiftung Lesen, Deutsche Bahn und Die Zeit. Noch weniger verbreitet als bei deutschen Eltern scheint das Vorlesen in Familien mit Migrationshintergrund zu sein: Darauf deuten die Antworten von 250 türkischstämmigen Vätern und Müttern, die 2007 ebenfalls befragt worden sind. Von ihnen lesen 80 Prozent ihren Kindern nicht oder unregelmäßig vor.




Die Vorlesestudie 2010 nimmt das Vorlesen in Familien mit Migrationshintergrund noch genauer in den Blick. Befragt werden 500 Väter und Mütter, die selbst oder deren Eltern nach Deutschland zugewandert sind. Die Studie erfasst, welche Rolle das Vorlesen für Eltern mit Migrationshintergrund spielt. Sie beleuchtet darüber hinaus das Erzählen von Geschichten, das in Familien mit bestimmten kulturellen Prägungen und Traditionen möglicherweise das Vorlesen ersetzt oder ergänzt.

Die Ergebnisse der Studie stehen auf der rechten Seite zum Download bereit.

Seite