Rezepte gegen Verschwendung

Weniger ist mehr! Selten war diese Losung so zeitgemäß wie heute. Daher bietet besonders die Idee, sich mit Dingen auseinanderzusetzen, von denen man zu viel hat, reichlich Potenzial für Aktionen. Zum Beispiel für ein spezielles „Kochbuch“! Kündigt die Aktion mindestens eine Woche vorher an.

Das braucht ihr:

  • Internetzugang
  • Papier, Stifte 

Und so geht's:
Die Kinder inspizieren den heimischen Kühl- oder Vorratsschrank und notieren Lebensmittel, deren Verfallsdatum bevorsteht oder die in großer Menge vorhanden sind. Alternativ nennen sie Lebensmittel, die häufig auf den Tisch kommen. Mithilfe der kostenlosen App „Zu gut für die Tonne!“ (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) kann man auf der Grundlage vorhandener Lebensmittel bzw. Reste nach Rezepten suchen, in denen diese verwertet werden. Gemeinsam werden nun auf der Grundlage der „Zutatenlisten“ der Kinder Gerichte recherchiert, ggf. vereinfacht und angepasst. Vielleicht eine Inspiration für die Familienküche – auf jeden Fall ein origineller Schreibanlass! 

Aktionsidee „Rezepte gegen Verschwendung"

© Pexels.com/Kampus Production

Weitere Infos

Alter

8 bis 12 Jahre

Aufwand

mittel

Gruppengröße

auch für größere Gruppen geeignet

Aktionstyp

Schreiben & Dokumentieren

Themen

Mensch und Gesellschaft