Dreht euren eigenen Trickfilm

Eine Lieblingsgeschichte als Kurzfilm erzählen, wie wär's? Oder noch besser: eine selbstgedrehte Fortsetzung! Für all das und vieles mehr eignet sich die Stop-Motion-Technik.

Das braucht ihr:

  • Kamera (von Smartphone oder Tablet)
  • PC, Laptop
  • ggf. Spielzeugfiguren
  • Apps, wie z. B. MonkeyJam, iMovie oder die App Stop Motion Studio

Und so geht's:

Bei dieser Trickfilmtechnik filmt man keine Videosequenz, sondern es werden viele Fotos aufgenommen, aneinandergehängt und abgespielt, sodass daraus ein kleiner Film entsteht –  wie bei einem digitalen Daumenkino. Ihr könnt beispielsweise mit Spielzeugfiguren drehen oder natürlich auch mit realen Personen. In Sachen Thema sind euch keine Grenzen gesetzt, neben den oben genannten Ideen ist von Alltagsbegebenheiten bis zu einem Dankeschön-Film zu einem bestimmten Anlass alles möglich!

Sobald das Thema steht, kann die Bildplanung beginnen. In wechen Aufnahmen soll die Geschichte erzählt werden? Dann geht es ans Fotografieren. Die Figuren oder Personen werden zwischen jeder Aufnahme ein kleines Stück bewegt, sodass durch die Abfolge der Bilder am Ende die gewünschte Handlung zu sehen ist. Hier findet ihr eine Anleitung und viele Tipps: www.stopmotiontutorials.com  

 

Aktionsidee "Trickfilm drehen"

© Unsplash.com/Zakaria Ahada

Weitere Infos

Alter

12 bis 16 Jahre

Aufwand

mittel

Gruppengröße

auch für größere Gruppen geeignet

Aktionstyp

Produzieren & Gestalten

Themen

Familie & Miteinander, Mensch und Gesellschaft, Natur & Technik