Karen McCombie

Mein geheimnisvolles Ich

Wer kann schon von sich sagen, dass er sich nicht an sein Sterben erinnert? Das Mädchen Ketty kann das mit Recht behaupten - denn ihr Herz hat nach einem Unfall mit dem Schulbus für genau zwei Minuten und 39 Sekunden ausgesetzt. Und obwohl Ketty keine Erinnerung daran hat, weiß sie, dass sich ihr Leben mit diesem Ereignis grundlegend geändert hat. Das wird ihr spätestens mit dem ersten Tag, an dem sie wieder in die Schule geht, bewusst: Wie Schmetterlinge flattern Namen, Orte, Gefühle in ihrem Gehirn hin und her und sie weiß nicht, was davon tatsächlich passiert ist. Ob ihr der Junge Otis helfen kann, zu sich zurückzufinden. Aber vor allem: Ob sie das überhaupt will?

Leicht lesbar, aber dennoch mit Tiefgang: Die Geschichte erzählt mit knappem, lesefreundlich aufbereitetem Text und vielen eingestreuten Illustrationen von dem (Un)glück, befremdliche Seiten an sich selbst zu entdecken. Nicht nur für alle, die das Thema Mobbing von der Täter- oder Opferseite aus betrifft, lesenswert. Und zugänglich auch für alle, die es mit langen Texten (noch) nicht so haben.

Buchcover "Mein geheimnisvolles ich"

© Gulliver

Weitere Infos

Alter

11 bis 13 Jahre

geschrieben von

Karen McCombie

übersetzt von

Julia Süßbrich

Verlag

Gulliver (Reihe: super lesbar)

Erscheinungsjahr

2020

Länge

72 Seiten

ISBN

978-3-407-75483-7

Preis

9,95 €

Themen

Freundschaft & Liebe, Mensch und Gesellschaft

Kategorie

Roman, leicht zu lesen