DarkViktory und Kostas Kind

Scondhand Toyfriend

Es ist der Gipfel des „Cringe“ für Damian, 17: Aus Neugierde und um sich endlich sicher zu sein, auf wen oder was er eigentlich steht, will sich er via Online-Kleinanzeigen ein Sextoy bestellen. Aber wie schreibt man die Anfrage für so einen Artikel – ohne explizit zu werden? Emil – auf der Verkäuferseite – hatte das Toy eigentlich nur zum Spaß eingestellt. Plötzlich entspinnt sich aber zwischen den beiden ein Gespräch, in dem beide endlich einmal ganz bestimmte Fragen stellen und Antworten bekommen können – und ohne Ende flirten. 

Das utopische Versprechen des Internets, endlich ein stückweit eingelöst: Freie Kommunikation, selbstbestimmte Verbindungen, ungewöhnliche Geschäfte! Romanfans ab dem Teenageralter können sich im Gemeinschaftswerk der zwei Queer-Aktivisten Marikd "darkviktory" Roeder und Kostas Kind so richtig im romantischen Klein-Klein mitreißen lassen. Denn in Damians und Emils „Real-Life“ sowie in ihren Gefühls- und Gedankenwelten – zu gleichen Teilen erzählt in nachvollziehbaren inneren Monologen und dynamisch-glaubwürdigen Chat-Verläufen – ist mächtig was los an hochkochenden Frühlingsgefühlen.

Buchcover "Secondhand Toyfriend", Fischer

© Fischer

Weitere Infos

Alter

13 bis 16 Jahre

geschrieben von

Kostas Kind, DarkViktory

Verlag

Fischer

Erscheinungsjahr

2024

Länge

256 Seiten

ISBN

978-3-7335-5037-0

Preis

14,90 €

Themen

Alltagsthemen, Erwachsenwerden, Familie & Miteinander, Freundschaft & Liebe, Mensch und Gesellschaft

Kategorie

Roman

Nach oben scrollen
Jetzt spenden!