Kostenfreies Material für die Grundschule: Jetzt anmelden für MINT- und Leseförderangebot „echt jetzt?“

Grundschullehrkräfte haben dank Förderung der Dieter Schwarz Stiftung noch bis 31. Januar 2023 die Chance, ganz unkompliziert beim kostenfreien Angebot der Stiftung Lesen und der Stiftung Haus der kleinen Forscher zu sein. Einfach anmelden und die nächsten zwei Ausgaben des Kindermagazins „echt jetzt?“ für die 3. und 4. Klasse inklusive pädagogischem Begleitmaterial im Klassensatz erhalten. Das Magazin verknüpft spielerisch klassische Themen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) mit Lesen, Rätseln und Forschen. Und das erfolgreich: Verpackt im kindgerechten Design überzeugt das Magazin sowohl Lehrkräfte als auch Kinder.

© Daniel Steinbrecher

Das Angebot „echt jetzt?“ ist seit 2020 eine erfolgreiche Unterstützung in der MINT- und Leseförderung. Gestartet als Pilotprojekt konnten bislang jährlich über 2.000 Klassen von den Inhalten aus den aktuell vier Ausgaben zu den Themen Wetter, Ernährung, Zuhause und Sehen profitieren. Die Begleitforschung zum Magazin bestätigt dabei die Wirksamkeit. Prof. Dr. Simone C. Ehmig, Leiterin des Instituts für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen, berichtet: „Unsere Begleitforschung zu „echt jetzt?“ zeigt, dass Kinder mit dem Magazin Fortschritte in Sprachkompetenz und MINT-Kenntnissen machen. Auch steigt nach Wahrnehmung der Lehrkräfte die Lesemotivation – ebenso wie die Lust am Experimentieren.“ Aufgrund dieses Erfolges werden in 2023 dank der Förderung der Dieter Schwarz Stiftung sogar 6.500 Klassen ausgestattet – die Chance für Grundschullehrkräfte, jetzt noch dabei zu sein.

Mehr Informationen zum Magazin und zur Anmeldung finden Lehrkräfte auf der Website www.echtjetzt-magazin.de. Auch können hier alle bisherigen Ausgaben sowie vielfältige Begleitmaterialien in digitaler Form abgerufen werden. 

Hier können Sie sich die PM herunterladen

Hier können Sie sich das Foto herunterladen

Kontakt

Laura Trost

PR-Managerin

Tel.: 06131-28890-69

laura.trost@stiftunglesen.de