RoundTable2012

Pressemitteilungen

12.09.2019

Nazan Eckes erhält den Deutschen Lesepreis 2019

Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung ehren die Moderatorin für ihr Engagement in der Leseförderung / Preisverleihung am 6. November in Berlin

Nazan_neu ©Immo Fuchs

Die Kölner Moderatorin Nazan Eckes wird in diesem Jahr mit dem Deutschen Lesepreis geehrt. Bereits zum zweiten Mal stiftet die Commerzbank-Stiftung ihren Sonderpreis an eine Person des öffentlichen Lebens, die zeigt, wie wichtig Lesen für den Einzelnen und die Gesellschaft ist.

Astrid Kießling-Taşkın, Vorständin der Commerzbank-Stiftung: „Prominentes Engagement schafft Aufmerksamkeit. Genau das braucht ein Thema mit gesamtgesellschaftlicher Relevanz wie die Leseförderung. Als erfolgreiche Moderatorin weiß Nazan Eckes, wie entscheidend die passenden Worte im richtigen Moment sind. Sie ist überzeugt, dass ihr das Lesen dabei immer wieder zu neuer Inspiration verhilft. Und das gibt sie mit Begeisterung bei ihren zahlreichen Lese-Einsätzen an ihre großen und kleinen Zuhörer weiter. Ich freue mich, dass Nazan Eckes in diesem Jahr unsere Preisträgerin ist.“

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, betont: „Junge Familien brauchen Lesevorbilder. Sie geben Orientierung, inspirieren und ermutigen. Als prominente Lesebotschafterin für die Stiftung Lesen setzt sich Nazan Eckes seit vielen Jahren vehement für das Vorlesen ein. Nahbar, glaubwürdig und mit großer Freude zeigt sie jungen Eltern, dass sich die gemeinsame Geschichtenzeit lohnt – nicht für die Entwicklung ihrer Kinder, sondern für die ganze Familie. Wir danken Nazan Eckes für ihr außerordentliches Engagement und gratulieren herzlich zum Deutschen Lesepreis!“

Nazan Eckes, geboren am 9. Mai 1976 in Köln, ist eine deutsch-türkische Fernsehmoderatorin. Seit 1999 präsentiert sie verschiedene Unterhaltungs- und Nachrichtenformate, wie Let’s Dance, Deutschland sucht den Superstar und Explosiv. Neben ihrer Fernsehkarriere engagiert sie sich seit vielen Jahren ehrenamtlich. So setzt sie sich seit 2010 als Lesebotschafterin der Stiftung Lesen für mehr Vorlesezeit in Familien ein. Sie beteiligt sich regelmäßig beim Bundesweiten Vorlesetag mit Vorleseaktionen in Kitas und Schulen und hat 2014 unter dem Motto „Wer liest hat gut reden“ in einem TV-Spot für die Bedeutung des Lesens geworben. In zwei Kampagnen der Kosmetikhersteller Clinique und Lancôme ist es ihr 2016 bzw. 2018 zudem gelungen, Spendengelder für Vorlesebibliotheken der Stiftung Lesen einzuwerben. Für ihr langjähriges, herausragendes Engagement wurde Nazan Eckes 2017 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Der Deutsche Lesepreis
PISA-, IGLU-, Vorlesestudien der Stiftung Lesen und OECD-Berichte zeigen für die Lesekompetenz von Kindern in Deutschland seit Jahren große Defizite auf: Rund 3 Millionen Kinder und Jugendliche sind lesebenachteiligt. Ihnen wird kaum oder wenig vorgelesen und sie verfügen in der Folge nur über eine (sehr) schwache Lesekompetenz. Darüber hinaus sind laut leo.-Level-One Studie 2018 rund 6,2 Millionen Erwachsene hierzulande gering literalisiert. Um die Leseförderung für Kinder und Jugendliche zu stärken und öffentlich sichtbar zu machen, vergeben die Stiftung Lesen und die Commerzbank-Stiftung seit 2013 den Deutschen Lesepreis. Die mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird unterstützt von FRÖBEL e.V., der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur, der Arnulf Betzold GmbH, der Fachgemeinschaft buch.netz im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V., der MELO Group GmbH & Co. KG und der Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters.

Mehr Informationen: www.deutscher-lesepreis.de